BAD WALDSEE — Am Mittwoch hat Bürger­meis­ter Matthi­as Henne 17 neue Auszu­bil­den­de begrüßt, die bei der Stadt­ver­wal­tung, bei den Städti­schen Rehakli­ni­ken und bei den weite­ren stadt­ei­ge­nen Betrie­ben einen von elf unter­schied­li­chen Berufen erler­nen werden. 

„Viel Erfolg, viel Glück – und nutzen Sie die Chance, bei uns eine vielsei­ti­ge Ausbil­dung zu absol­vie­ren“, sagte der Bürger­meis­ter und ermutig­te die neuen Auszu­bil­den­den: „Bringen Sie sich ein! Wir freuen uns auch auf Ihre Anregun­gen und Ideen.“ Wie auch in den vergan­ge­nen Jahren gab es für die Auszu­bil­den­den zum Start eine Einfüh­rungs­ver­an­stal­tung. Auf behut­sa­me und abwechs­lungs­rei­che Art wurden die jungen Menschen damit an den Übergang zwischen Schule und Beruf heran­ge­führt. Auf dem Programm standen neben dem gegen­sei­ti­gen Kennen­ler­nen unter anderem eine Führung durch die Fachbe­rei­che der Stadt­ver­wal­tung und die Städti­schen Rehakliniken.

Die Berufs­aus­bil­dung hat bei der Stadt­ver­wal­tung und bei den stadt­ei­ge­nen Betrie­ben einen hohen Stellen­wert. Jungen Menschen steht ein breites Ausbil­dungs­an­ge­bot zur Wahl – mit dem Ziel eines bestmög­li­chen Einstiegs ins späte­re Berufs­le­ben. Die Auszu­bil­den­den werden gefor­dert und geför­dert sowie zu selbst­stän­di­gem Arbei­ten ermutigt. Schon während der Ausbil­dung werden ihnen verant­wor­tungs­vol­le Aufga­ben und eigene Projek­te übertragen.

Bereits seit dem 2. Septem­ber sind die Auszu­bil­den­den in ihrer jewei­li­gen Abtei­lung und Einsatz­stel­le tätig. Wie vielsei­tig eine Stadt­ver­wal­tung und die städti­schen Eigen­be­trie­be sind, zeigt sich nicht zuletzt auch anhand der unter­schied­li­chen Ausbil­dungs­be­ru­fe, die gelernt werden: Verwaltungsfachangestellte/r, Kauffrau/-mann im Gesund­heits­we­sen, Fachin­for­ma­ti­ker/-in mit Fachrich­tung System­in­te­gra­ti­on, Hotel­fach­frau/-mann, Pflege­fach­frau/-mann, Fachkraft für Abwas­ser­tech­nik und Jugend- und Heimerzie­her/-in. Zudem bietet die Stadt Bad Waldsee Studi­en­plät­ze in den Studi­en­gän­gen BWL/Des­ti­na­ti­ons- und Kuror­tema­nage­ment und BWL/Messe‑, Kongress‑, und Event­ma­nage­ment sowie ein Einfüh­rungs­prak­ti­kum im Studi­en­gang Bache­lor of Arts – Public Manage­ment an. Zusätz­lich zu den Auszu­bil­den­den und Studen­ten gibt es eine Berufs­prak­ti­kan­tin im Rahmen ihrer Ausbil­dung zur Erzie­he­rin im Kinder­haus Döcht­bühl und einen Erzie­her (m/w) mit praxis­in­te­grier­ter Ausbil­dung im Kinder­gar­ten Haisterkirch.