Die Corona-Fallzah­len in Deutsch­land bleiben auf einem hohen Niveau. Erneut liegen die Werte deutlich über denen der Vorwo­che. Die 7‑Tage-Inzidenz erreicht einen neuen Höchststand.

Binnen eines Tages haben die Gesund­heits­äm­ter in Deutsch­land dem Robert Koch-Insti­tut (RKI) 22.771 Neuin­fek­tio­nen übermit­telt. Das geht aus RKI-Angaben von Sonntag­mor­gen hervor. Den Höchst­wert mit 33.777 gemel­de­ten Infek­tio­nen hatte es am Freitag gegeben, aller­dings waren darin rund 3500 nachge­mel­de­te Fälle vom Vortag enthal­ten. Am Sonntag vergan­ge­ner Woche hatte die Zahl bei 20.200 gelegen. Die Gesund­heits­äm­ter melde­ten binnen eines Tages zudem 409 neue Todesfälle.

Der bishe­ri­ge Höchst­wert von 952 Toten war am Mittwoch erreicht worden. In der Tendenz war die Zahl der tägli­chen Todes­fäl­le zuletzt nach oben gegan­gen, was nach dem steilen Anstieg bei den Neuin­fek­tio­nen erwar­tet wurde. Die Gesamt­zahl der Menschen, die an oder unter Betei­li­gung einer nachge­wie­se­nen Infek­ti­on mit Sars-CoV‑2 gestor­ben sind, stieg auf 26.049.

Insge