RAVENSBURG/WANGEN — Die Polizei auf Trab hielt am Diens­tag ein 25-jähri­ger Auslän­der. Der junge Mann begab sich gegen 11.30 Uhr zunächst in eine Bankfi­lia­le in Wangen, wo er Geld abheben wollte. Da er sich jedoch nicht entspre­chend auswei­sen konnte, zahlte ihm der Bankmit­ar­bei­ter kein Bargeld aus. Während der folgen­den Diskus­si­on gesti­ku­lier­te der 25-Jähri­ge wild und schlug verse­hent­lich gegen eine Schutz­schei­be, die dem 55-jähri­gen Bankan­ge­stell­ten gegen den Kopf prall­te und ihn leicht verletzte.

Gegen 12 Uhr fiel der junge Mann im Ordnungs­amt Wangen auf, da er dort einen neuen Ausweis beantra­gen wollte. Mangels Zustän­dig­keit wurde der Mann jedoch wieder­um abgewie­sen. Er begann darauf­hin, den Amtslei­ter zu belei­di­gen und ging mit einem Stuhl in bedroh­li­cher Haltung auf ihn zu. Die Polizei konnte den Aggres­sor beruhi­gen und erteil­te ihm einen Platzverweis.

Gegen 16.45 Uhr tauch­te der 25-Jähri­ge schließ­lich bei einer Bankfi­lia­le in Ravens­burg auf und beschä­dig­te dort eine Glastür, wodurch Sachscha­den von etwa 1.000 Euro entstand.

Beim Eintref­fen der Polizei war der Mann nicht mehr vor Ort, konnte jedoch aufgrund einer Video­auf­zeich­nung identi­fi­ziert werden. Auf ihn kommen nun mehre­re Anzei­gen zu.