BAD WALDSEE — Zum 46. Mal beginnt am Samstag­abend das Altstadt- und Seenacht­fest Bad Waldsee. Infol­ge der Verkehrs­be­ru­hi­gung wird mit der Sperrung der gesam­ten Innen­stadt am Samstag, 30. Juli, um 12 Uhr begon­nen. Ab diesem Zeitraum sind keine Fahrzeu­ge mehr im Festge­biet erlaubt. Diese Sperrung dauert bis Sonntag, 31. Juli, 23.00 Uhr.

Wie im vergan­ge­nen Jahr sollen Verkehrs­staus mit verschie­de­nen Einbahn­re­ge­lun­gen verhin­dert werden. Die Steinacher Straße wird in Richtung Stadt­mit­te, die Frauen­berg­stra­ße stadt­aus­wärts als Einbahn­stra­ße ausge­wie­sen. Auch in der Fried­hof­stra­ße wird der Verkehr nur aus Richtung Wurzacher Straße / Musch­gay­stra­ße zugelas­sen. In der Gegen­rich­tung wird die Frauen­berg­stra­ße ab dem Kreis­ver­kehr gesperrt und der Verkehr aus Richtung Ravens­burg über die Richard-Wagner-Straße geleitet.

Die Biber­acher Straße und die Bahnhof­stra­ße (ab Aulen­dor­fer Straße, Edeka-Markt, stadt­ein­wärts) sowie die Musch­gay- und Wurzacher Straße sind ledig­lich für den Anlie­ger­ver­kehr frei.
Hinzu kommt eine Vollsper­rung der Bleichestraße.
Die Umlei­tungs­stre­cken sind ausgeschildert.

In der Rosma­rin­gas­se (Feuer­wehr­zu­fahrt) gibt es ein absolu­tes Halte­ver­bot und in der Aulen­dor­fer Straße / Bahnhof­stra­ße (von der BAG bis Ortsaus­gang Bad Waldsee) wird die zuläs­si­ge Geschwin­dig­keit auf 30 Stunden­ki­lo­me­ter reduziert. 

Die Omnibus­hal­te­stel­le „Bleiche­s­tra­ße“ wird wegen des Altstadt- und Seenacht­fes­tes am Samstag, 30. Juli, 12.00 Uhr, bis einschließ­lich Sonntag, 31. Juli, nicht bedient. Die Ersatz­hal­te­stel­le ist beim Bahnhof.

Ein Pendel­bus­ver­kehr wird zwischen den Parkplät­zen auf dem Frauen­berg sowie der neuen Halte­stel­le bei Expert Keßler zum Ravens­bur­ger-Tor-Platz einge­rich­tet. Die Busse verkeh­ren kosten­los im 10- bis 15-Minuten-Takt zu folgen­den Zeiten

Samstag: 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr und
23.00 Uhr bis 1.15 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr
14.30 Uhr bis 21.15 Uhr und
22.30 Uhr bis 23.50 Uhr

Für alle, die mit dem Fahrrad das Fest besuchen wollen, ist ein beson­de­rer Parkplatz reser­viert. Auf der Bleiche wird, wie bisher auch, ein bewach­ter Fahrrad­park­platz einge­rich­tet. Dieser befin­det sich in Richtung Ölmüh­le. Die Fahrrä­der können hier unter Aufsicht und kosten­los am Samstag von 17.30 Uhr bis 1.00 Uhr und am Sonntag von 10.00 Uhr bis 23.30 Uhr abgestellt werden. Die Fahrrä­der sind während dieser Zeiten versichert.

Alle Verkehrs­be­schrän­kun­gen werden in der Nacht zum Montag wieder aufge­ho­ben. Die am Fest betei­lig­ten Verei­ne werden gebeten, bis spätes­tens Sonntag, 24 Uhr, alle Lauben, Bänke und Tische abzubau­en. Vor allem für die Bewoh­ner und Angren­zer der Innen­stadt hat das Fest nicht nur positi­ve Seiten. Für ihre Geduld und Unter­stüt­zung bedan­ken sich die Stadt und die Verei­ne schon vorab recht herzlich.