BERLIN (dpa) — Mit Anny Ogrezea­nu gewinnt eine starke Stimme die zwölf­te «The Voice of Germany»-Staffel. Auch Coach Mark Forster kann einen Sieg verbu­chen: Zum ersten Mal holt einer seiner Schütz­lin­ge den Titel.

Anny Ogrezea­nu hat die zwölf­te Staffel «The Voice of Germa­ny» mit deutli­chem Abstand gewon­nen. Das 21 Jahre alte Musik­ta­lent aus Wacht­berg in Nordrhein-Westfa­len erhielt im Finale der ProSiebenSat.1‑Castingshow die meisten Zuschau­er­stim­men — knapp 42 Prozent des Publi­kums stimm­ten für Ogrezea­nu. Ein Erfolg war das auch für Coach Mark Forster (39), denn zum ersten Mal gewann einer seiner Schütz­lin­ge die Show.

Nach der Entschei­dung zeigte sich Ogrezea­nu überrascht und sprach­los. Auf der Bühne feier­ten Coach und Schütz­ling dann gemein­sam den Sieg, wobei Ogrezea­nu dem Musiker spontan in die Arme sprang. Forster bewer­tet seit 2017 als Coach die Talen­te der Sendung, konnte bisher aber noch nie ein Finale für sich entscheiden.

Während der Staffel hatte Ogrezea­nu durch­weg als zierli­che Person mit großer Stimme auf sich aufmerk­sam gemacht. Im Finale sang Ogrezea­nu mit Coach Forster «Friday I’m In Love» von The Cure und mit Gaststar Zoe Wees (20) deren Single «Daddy’s Eyes».

Duett mit Popstar als zusätz­li­cher Preis

Den zweiten Platz erreich­te Julian Pfört­ner (23, Team Peter Maffay) aus Heidel­berg mit 30 Prozent der Stimmen. Die Plätze drei und vier gingen an Tammo Förster (19, Team Rea Garvey) aus dem nieder­säch­si­schen Duder­stadt und Basti Schmidt (28, Team Stefa­nie Kloß) aus Berlin. Sie sangen ebenfalls je einen Song mit ihrem Coach sowie ein Duett mit einem Gaststar. Neben der Hambur­ger Sänge­rin Wees waren Alpha­ville, Conchi­ta Wurst (33) und der frühe­re «The Voice»-Coach Nico Santos (29) als promi­nen­te Gäste mit dabei.

Als erstes siegrei­ches Talent in der ProSiebenSat.1‑Show gewann Ogrezea­nu auch ein Duett mit einem Popstar als zusätz­li­chen Preis. Die gemein­sa­me Single «Run With Me» mit dem Briten Calum Scott (34) solle weltweit erschei­nen, kündig­te der Sender an. Am Ende der Sendung traten beide live zusam­men mit dem Song auf.

Modera­to­rin Melis­sa Khalaj (33) führte als Vorge­sc