Eberhard­zell — Schwe­re Verlet­zun­gen erlitt am Diens­tag ein 23-Jähri­ger bei einem Arbeits­un­fall in Eberhard­zell. 

Nach ersten Erkennt­nis­sen der Polizei passier­te der Unfall gegen 16.15 Uhr in einem Betrieb. Aus noch ungeklär­ter Ursache stürz­te der Mann in einen etwa drei Meter tiefen Schacht, der nicht gesichert war. Auf halber Höhe sei er gegen eine dort verlau­fen­de Kette gesto­ßen. Der Rettungs­dienst brach­te den Arbei­ter mit schwe­ren Verlet­zun­gen in ein Kranken­haus. Gewer­be- und Umwelt­er­mitt­ler der Polizei haben die Ermitt­lun­gen aufge­nom­men.