TUTTLINGEN — Das Deutsche Innova­ti­ons­in­sti­tut für Nachhal­tig­keit und Digita­li­sie­rung (DIND) ehrt die CHIRON Group SE mit dem Arbeit­ge­ber-Award für „Vorden­ker 2022“ und der Auszeich­nung „Arbeit­ge­ber der Zukunft“. Der Spezia­list von Hightech-Bearbei­tungs­zen­tren und ‑lösun­gen mit Haupt­sitz im baden-württem­ber­gi­schen Tuttlin­gen gehört somit zu den besten Mittel­ständ­lern und attrak­tivs­ten Arbeit­ge­bern im gesam­ten Bundes­ge­biet. Die Grund­stei­ne für diesen Erfolg und die etablier­te Positi­on der Unter­neh­mens­grup­pe legten, wie CEO Carsten Liske und das Führungs­team der CHIRON Group SE betonen, vor allem die rund 2.000 Mitar­bei­ten­den: Mit ihrer Kompe­tenz, Ihrer Innova­ti­ons­kraft und dem Mut, neue Wege zu gehen.

Täglich stellen sich die Mitar­bei­ten­den des führen­den Maschi­nen­bau­ers komple­xen Heraus­for­de­run­gen und entwi­ckeln als Team innova­ti­ve Lösun­gen. Die moder­ne Unter­neh­mens­kul­tur der CHIRON Group SE ist geprägt von einer zukunfts­ver­träg­li­chen, nachhal­ti­gen Arbeits­wei­se. Dafür sprechen die beson­ders innova­ti­ven, größten­teils durch­gän­gig digita­li­sier­ten Arbeits- und Produk­ti­ons­pro­zes­se des CNC-Spezia­lis­ten. Aber auch die Vielzahl an Mitar­bei­ten­den des Unter­neh­mens, die vor zehn, 25 oder sogar 40 Jahren als Auszu­bil­den­de begon­nen haben und heute in einer leiten­den Positi­on tätig sind, unter­streicht diesen Aspekt. Die Ausbil­dung junger Menschen gehört zu den wichtigs­ten Kernthe­men inner­halb der Unter­neh­mens­grup­pe. Nicht ohne Grund zählt die CHIRON Group SE zu Deutsch­lands besten Ausbil­dungs­be­trie­ben. Eine Auszeich­nung von Focus Money, die das Unter­neh­men