LAUGNA (dpa/lby) — Ein abgebro­che­ner Ast hat einen Mann in Schwa­ben am Kopf getrof­fen und lebens­ge­fähr­lich verletzt. Der 34-Jähri­ge, der bei den Baumfäll­ar­bei­ten einen Helm trug, kam nach Polizei­an­ga­ben vom Sonntag in ein Kranken­haus. Der Mann hatte zusam­men mit einem Gleich­alt­ri­gen am Samstag in Laugna (Landkreis Dillin­gen an der Donau) im Auftrag der Gemein­de gearbei­tet. Beim Fällen einer Pappel brach offen­bar ein größe­rer Ast ab und traf ihn am Kopf. Nach bishe­ri­gen Erkennt­nis­sen hatten sich die Männer an die Vorschrif­ten gehalten.