BAD WALDSEE — Gestern zur besten Sende­zeit, um 20:15 Uhr, lief in der ARD die Dokumen­ta­ti­on “Wie Gott uns schuf Coming Out in der katho­li­schen Kirche”.

Der eigent­lich aus der inves­ti­ga­ti­ven Sport-Bericht­erstat­tung bekann­te Journa­list Hajo Seppe­lt widme­te sich diesmal einem ganz anderen Thema: der Katho­li­schen Kirche. Seit acht Jahren recher­chier­te Seppe­lt zu einem diskri­mi­nie­ren­den System aus subti­lem Macht­miss­brauch, offenen Einschüch­te­run­gen, Denun­zia­tio­nen und tiefen Verlet­zun­gen. Opfer dieses Systems und im Mittel­punkt dieser Recher­che: nicht-hetero­se­xu­el­le Menschen im Dienst der katho­li­schen Kirche.

Zahlrei­che Persön­lich­kei­ten, Verbän­de und Organi­sa­tio­nen haben sich bereits mit #OutInChurch solidarisiert.

Wie jetzt der Facebook­sei­te der Franzis­ka­ne­rin­nen von Reute zu entneh­men ist, solida­ri­sie­ren sich auch die Ordens­frau­en aus Reute mit der Aktion #OutInChurch — Für eine Kirche ohne Angst.

Dazu wurde folgen­der Text veröffentlicht: 

“Unter dem Hashtag #OutInChurch haben sich 125 Mitar­bei­ten­de der katho­li­schen Kirche und ihrer Organi­sa­tio­nen und Verbän­de öffent­lich zu ihrer sexuel­len Orien­tie­rung bekannt. Sie werben damit für eine offene, zugewand­te, wertschät­zen­de Kirche, die allen Menschen Platz bietet, unabhän­gig von ihrer sexuel­le Orien­tie­rung. Zahlrei­che Persön­lich­kei­ten, Verbän­de und Organi­sa­tio­nen haben sich bereits mit #outinchurch solida­ri­siert, auch in der Diöze­se Rotten­burg-Stutt­gart. Auch wir, die Franzis­ka­ne­rin­nen von Reute stellen uns in Solida­ri­tät zu den 125 Katholik*innen und die vielen anderen, für die diese Aktion steht.”

Weite­re Infos gibt es hier: https://outinchurch.de