RAVENSBURG — Wegen der unver­min­dert ernsten Pande­miela­ge  sind auch über die Feier­ta­ge in den Häusern der Oberschwa­ben­kli­nik keine Kranken­be­su­che möglich. Einige strikt definier­te Ausnah­men gelten  im St. Elisa­be­then-Klini­kum in Ravens­burg, im Westall­gäu-Klini­kum in Wangen, im Kranken­haus Bad Waldsee und in der Geria­tri­schen Rehabi­li­ta­ti­on im Heilig-Geist-Spital in Ravens­burg aber auch für die Zeit zwischen dem 19. Dezem­ber und dem 10. Januar. Voraus­set­zung für alle Ausnah­men ist, dass keine anderen Gründe der Corona-Vorbeu­gung gegen einen Kranken­be­such sprechen.

- Klinik für Kinder und Jugend­li­che am EK Ravens­burg: Ein Eltern­teil kann täglich von 9 bis 18 Uhr zu Besuch kommen oder ein Eltern­teil ist statio­nä­re Begleitperson.

- Bei Gebur­ten dürfen werden­de Väter oder eine definier­te Vertrau­ens­per­son die Schwan­ge­re beglei­ten. Nach der Geburt im Wochen­bett darf der frisch­ge­ba­cke­ne Vater oder eine fest definier­te Vertrau­ens­per­son der Mutter täglich eine Stunde lang zu Besuch kommen.

-  Bei Patien­ten in akut lebens­be­droh­li­chen Zustän­den oder bei sterben­den Patien­ten dürfen bis zu drei Perso­nen nach Rückspra­che mit dem zustän­di­gen Arzt zu Besuch kommen.

- Die Patien­ten Heilig-Geist Spital stellen eine beson­de­re Risiko­grup­pe dar. Besuche sind nur aus unabding­ba­ren Gründen nach Erlaub­nis der Stati­ons­lei­tung statthaft.

Die OSK bittet dringend darum, zunächst abzuklä­ren, ob eine Ausnah­me­