BERLIN — Der direkt­ge­wähl­te Biber­acher Bundes­tags­ab­ge­ord­ne­te, Josef Rief (CDU), lud im Septem­ber eine 50köpfige Gruppe aus seinem Wahlkreis nach Berlin ein. 

Neben einem Besuch des Deutschen Bundes­tags besich­tig­ten die Teilneh­mer auch die Gedenk­stät­te der Berli­ner Mauer in der Bernau­er Straße, sowie das Denkmal der ermor­de­ten Juden Europas. Des Weite­ren nahmen sie an einem Infor­ma­ti­ons­ge­spräch im Bundes­mi­nis­te­ri­um für wirtschaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Entwick­lung teil. Ebenfalls durfte eine Stadt­rund­fahrt zu allen weite­ren Sehens­wür­dig­kei­ten, aber auch eine Schiff­fahrt auf der Spree, nicht fehlen. “Mit diesen Fahrten will ich den Bürgern meines Wahlkrei­ses das politi­sche Berlin zeigen und erklä­ren. Aller­dings hat unsere Bundes­haupt­stadt auch neben der Politik einiges zu bieten, was natür­lich ebenfalls sehens- und erlebens­wert ist”, so der CDU-Politi­ker Rief. 

Wenn auch Sie Inter­es­se an einer Berlin­fahrt mit Josef Rief MdB haben, so dürfen Sie sich gerne per E‑Mail an sein Wahlkreis­bü­ro unter wahlkreis@josef-rief.de wenden. Sehr gerne begrüßt Josef Rief dann auch Sie in Berlin im Deutschen Bundestag.