BIBERACH — Gegen 22 Uhr beobach­te­te ein Zeuge, wie Unbekann­te durch ein Fenster in eine Wohnung in der Hinden­burg­stra­ße einge­stie­gen sind.

Später sollen sie das Haus wieder verlas­sen haben und geflüch­tet sein. Der Mann alarmier­te die Polizei. Die kam und nahm die Ermitt­lun­gen auf. Ersten Erkennt­nis­sen zufol­ge sollen die Einbre­cher Schlüs­sel und Schmuck mitge­nom­men haben. Die Spuren der Täter blieben an dem Tatort zurück. Spezia­lis­ten der Polizei haben sie gesichert. Sie geben den Ermitt­lern vom Polizei­re­vier Biber­ach (07351/4470) erste Hinwei­se auf die Unbekann­ten.

Die Polizei lobt das Verhal­ten des aufmerk­sa­men Zeugen. “Hinschau­en, helfen, melden” sind die drei Stich­wor­te, mit denen die Polizei dafür wirbt, wie in diesem Fall Verant­wor­tung zu überneh­men. Deshalb bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden. Wer etwas beobach­tet und sich beim Geschä­dig­ten oder der Polizei meldet kann wie in diesem Fall dazu beigetra­gen, dass die Täter zur Rechen­schaft gezogen werden.