BIBERACH — Im Septem­ber begann für 22 Neue die Ausbil­dung bei der Kreis­spar­kas­se Biber­ach. Sie werden in den Berufen Bankkaufmann/ ‑frau, Bache­lor of Arts (B. A.) BWL-Bank und Bache­lor of Science (B. S.) Wirtschafts­in­for­ma­tik ausgebildet.

„Mit der Berufs­aus­bil­dung starten Sie heute bei einem attrak­ti­ven Arbeit­ge­ber mit ausge­zeich­ne­ten Perspek­ti­ven. Wir freuen uns, dass Sie da sind.“, begrüß­te sie Vorstands­vor­sit­zen­der Martin Bücher an ihrem ersten Arbeits­tag. Eine abwechs­lungs­rei­che Zeit mit vielen spannen­den Einbli­cken werden die Auszu­bil­den­den in den kommen­den Jahren erleben. 

Den ersten Eindruck von ihrem neuen Arbeit­ge­ber bekamen die Auszu­bil­den­den in einer Einfüh­rungs­wo­che, in der sie sich näher kennen­lern­ten. Außer­dem erhiel­ten sie Infor­ma­tio­nen über ihre Ausbil­dung. Denn die Ausbil­dungs­in­hal­te orien­tie­ren sich nun noch näher an der Praxis und ihren digita­len Anfor­de­run­gen. Darüber hinaus bekamen sie eine IT- und Sicher­heits­schu­lung, wurden auf das Bankge­heim­nis verpflich­tet und auf die Bedeu­tung der Geldwä­sche aufmerk­sam gemacht.

Die Auszu­bil­den­den werden in Biber­ach, Bad Buchau/Bad Schus­sen­ried, Laupheim, Ochsen­hau­sen und Riedlin­gen sowie in weite­ren Geschäfts­stel­len einge­setzt und damit möglichst nah an ihrem Wohnort. Beglei­tet von erfah­re­nen Kolle­gin­nen und Kolle­gen sowie Ausbil­dungs­lei­ter Peter Schei­ble mit den Ausbil­de­rin­nen Carina Grimm, Svenja Demuth, Simone Angele und Carmen Gohm lernen die angehen­den Bankfach­leu­te und DH-Studie­ren­den alle Geschäfts­fel­der der Kreis­spar­kas­se Biber­ach kennen – von der Firmen­kun­den­be­treu­ung bis zur Vermö­gens­be­ra­tung. Verschie­de­ne Azubi-Projek­te, bei denen metho­di­sche Ansät­ze, die Sozial- und Persön­lich­keits­kom­pe­tenz sowie die digita­le Kompe­tenz geför­dert werden, runden die Ausbil­dung ab.

Die Chancen, nach der Ausbil­dung übernom­men und in den Geschäfts­stel­len oder Abtei­lun­gen einge­setzt zu werden, sind bei der Kreis­spar­kas­se Biber­ach nach wie vor sehr gut. Und die Weiter­bil­dungs­an­ge­bo­te von Fachse­mi­na­ren an der Sparkas­sen­aka­de­mie bis zu berufs­be­glei­ten­den Studi­en­gän­gen bieten viele Möglich­kei­ten für die Karriere.

Für den Ausbil­dungs­be­ginn im Septem­ber 2022 gibt es bei der Kreis­spar­kas­se Biber­ach noch freie Plätze. Inter­es­sier­te können sich online unter www.ksk-bc.de/ausbildung infor­mie­ren und bewerben.