KREIS BIBERACH — Landrat Dr. Heiko Schmid hat gemein­sam mit dem Ausschuss für Umwelt und Technik die jährli­che Besich­ti­gungs­fahrt durch den Landkreis durch­ge­führt. In diesem Jahr begut­ach­te­te der Ausschuss neben aktuel­len und kürzlich fertig gestell­ten Straßen­maß­nah­men weite­re Kreiseinrichtungen.

Ein Themen­schwer­punkt war die Unter­brin­gung von geflüch­te­ten Menschen. Deshalb wurde das ehema­li­ge Klini­kum in Biber­ach besich­tigt. Im Anschluss an die Begehung herrsch­te im Gremi­um Einig­keit, dass das ehema­li­ge Klini­kum als Unter­brin­gung von der Landkreis­ver­wal­tung vorerst nicht weiter­ver­folgt werden solle. Darüber hinaus wurde das Marien­heim in Bad Buchau besich­tigt. Der Kreis­tag hat in seiner Sitzung am 6. April 2022 beschlos­sen, das ehema­li­ge Alten­wohn­heim in Bad Buchau zu kaufen. Landrat Dr. Heiko Schmid dazu: „Wir haben in den letzten Wochen und Monaten bereits viele weite­re dezen­tra­le Unter­brin­gungs­mög­lich­kei­ten akqui­riert und sondie­ren auch weiter­hin den Markt. Mit dem Kauf des ehema­li­gen Alten­wohn­heims in Bad Buchau erwer­ben wir ein weite­res gut geeig­ne­tes Gebäu­de, das als Gemein­schafts­un­ter­kunft dienen soll. Der Landkreis ist gut aufge­stellt und vorbe­rei­tet, weite­ren geflüch­te­ten Menschen eine siche­re und adäqua­te Unter­brin­gung bereitzustellen.“

Ortschaft Kürnbach vom Besucher­ver­kehr entlassen

Bei einem Zwischen­stopp im Museums­dorf Kürnbach wurden die Planun­gen für die Neuge­stal­tung der Zufahrt- und Parksi­tua­ti­on bespro­chen und besich­tigt. Durch eine direk­te Zufahrt von der L 275 auf einen neu angeleg­ten Parkplatz soll künftig die Ortschaft Kürnbach vom Besucher­ver­kehr entlas­tet werden. Der Anschluss wird mit einer Links­ab­bie­ge­spur sowie einer Querungs­hil­fe für Fußgän­ger und Radfah­rer vom und zum westlich der L 275 verlau­fen­den Geh- und Radweg erfolgen.

Zwischen Otters­wang und Laimbach wird aktuell ein umfas­sen­des Ausbau­kon­zept für die 2,4 Kilome­ter lange K 7559 umgesetzt. Dabei soll die Kreis­stra­ße teilwei­se verbrei­tert bezie­hungs­wei­se saniert werden. Darüber hinaus wird ein durch­gän­gi­ger Radweg auf der südli­chen Seite der K 7559 von Otters­wang nach Laimbach angelegt. Die Bauar­bei­ten dafür laufen seit März 2022. Bei der Besich­ti­gung dieses Vorha­bens verdeut­lich­te Landrat Dr. Heiko Schmid die Wichtig­keit des geplan­ten Geh- und Radwegs: „Damit soll insbe­son­de­re dem Freizeit­ver­kehr zum Schwai­gfur­ter Weiher eine gesicher­te R