BIBERACH — Das Kreis­ju­gend­amt Biber­ach arbei­tet seit dem Jahr 2017 mit dem Ansatz „Signs of Safety“ zur Weiter­ent­wick­lung der Arbeit im Kinderschutz. 

In vielen Fällen sind häufig auch Hilfen im Einsatz, die durch freie Träger erbracht werden. Daher ist es wichtig, ein gemein­sa­mes Verständ­nis der Arbeits­an­sät­ze und eine klare Aufga­ben­ver­tei­lung zu haben. Bei einem Fachtag tausch­ten sich Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter von freien Trägern und Jugend­amt jetzt über ihre Erfah­run­gen mit dem Kinder­schutz­kon­zept aus. 

„Der Fachtag ist wichtig, um das Netzwerk der Jugend­hil­fe zu stärk