LOS ANGELES (dpa) — Vor einem Jahr kam Halyna Hutchins durch einen Schuss bei einem Dreh mit Alec Baldwin ums Leben. Ihre Familie klagte — nun haben sich Baldwin und die Angehö­ri­gen geeinigt. Doch ein Nachspiel ist möglich.

Holly­wood-Star Alec Baldwin hat sich mit den Angehö­ri­gen der bei einem Filmdreh erschos­se­nen Kamera­frau Halyna Hutchins außer­ge­richt­lich geeinigt. Knapp ein Jahr nach dem Vorfall gab Baldwin auf Insta­gram die Beile­gung einer Zivil­kla­ge gegen ihn und andere Betei­lig­te der Produk­ti­on des Westerns «Rust» bekannt.

«Während dieses schwie­ri­gen Prozes­ses hatte jeder den Wunsch, das Beste für Halynas Sohn zu tun», hieß es in Baldwins Mittei­lung. Sie seien all