Klang­vol­le Pracht­or­geln, Barock-Führun­gen mit Musik­ein­la­gen und Einbli­cke ins Alltags­le­ben des 18. Jahrhun­derts sind nur ein paar der Zutaten für die BAROCK­wo­che 2020. Vom 8. bis 16. August entfüh­ren 18 Statio­nen entlang der Oberschwä­bi­schen Barock­stra­ße in die sinnes­fro­he Epoche. Die dritte Aufla­ge der Veran­stal­tungs­rei­he stellt das Hören in den Mittel­punkt, das Motto heißt „Barock erlau­schen“. Lebens­welt und Musik dieser schwel­ge­ri­schen Zeit erleben Gäste und Besucher hautnah. 

Führun­gen mit Hör-Erlebnissen
Die Archi­tek­tur verschmilzt im Barock mit Malerei und Musik zu einem Sturm auf die Sinne. In Schloss Achberg lässt sich beim „Musika­li­schen Schloss-Spazier­gang“ mit barocker Live-Musik hautnah erleben, was die pracht­voll ausge­stat­te­ten Schloss­räu­me mit den barocken Klängen und die barocken Klänge mit den Schloss­sä­len machen. Auch in Biber­ach gehen Wissens­ver­mitt­lung und barocke Klang­fül­le Hand in Hand. Bei der Führung „Biber­ach Barock Spezi­al“ lernen G