BIBERACH — Die Biber­acher Ernäh­rungs­aka­de­mie (B‑EA) beglei­te­te ein Projekt der Hochschu­le Biber­ach (HBC). Die Studen­ten der HBC entwi­ckel­ten ein Archi­tek­tur­pro­jekt für die Teilnah­me an dem inter­na­tio­na­len Wettbe­werb „Solar Decath­lon“. Der Wettbe­werb fand in einem Zeitraum von knapp acht Wochen in Wupper­tal statt. Dort durften die Studie­ren­den und ihre Helfer ihr eigen erstell­tes Baupro­jekt, unter dem Teamna­men „X4S“ und ganz unter dem Aspekt der Nachhal­tig­keit, erstel­len. Um die Wohnein­heit richtig zu prüfen, durch­lief das Projekt mehre­re Tests und wurde vor allem auf Nachhal­tig­keit geprüft.

Katego­rie Dinner-Abend in der Zusam­men­ar­beit mit der Ernäh­rungs­aka­de­mie Biberach

Eine Katego­rie des Wettbe­werbs war es, einen Dinner-Abend in der selbst gebau­ten Wohnein­heit zu veran­stal­ten. Und hier unter­stütz­te die Biber­acher Ernäh­rungs­aka­de­mie des Landwirt­schafts­amts. Sabine Mutsch­ler, techni­sche Lehre­rin der