WEINGARTEN — Die Achtal­schu­le Baien­furt und das Unter­neh­men Pfeif­fer & May Weingar­ten GmbH & Co. KG haben die 426. Bildungs­part­ner­schaft in der Region geschlos­sen. Die Indus­trie- und Handels­kam­mer Boden­see-Oberschwa­ben (IHK) setzt sich für den Ausbau von Bildungs­part­ner­schaf­ten zwischen Schulen und Unter­neh­men ein und fördert damit die Möglich­keit, die Fachkräf­te von morgen zu gewinnen.

Die Koope­ra­tio­nen zwischen Schulen und Unter­neh­men ist für beide Seiten eine Win-Win-Situa­ti­on. Während den Schüle­rin­nen und Schülern der Berufs­all­tag durch Betriebs­be­sich­ti­gun­gen und eine mögli­che Unter­richts­ge­stal­tung durch das Unter­neh­men praxis­nah aufge­zeigt wird, profi­tiert der Betrieb von einem eventu­el­len späte­ren Nachwuchs in den eigenen Perso­nal­rei­hen. Dazu Markus Brunn­bau­er, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Ausbil­dung der IHK: „Eine Bildungs­part­ner­schaft lebt von der Langfris­tig­keit der Koope­ra­ti­on. Gemein­sam wächst man über die Standards einer Bildungs­part­ner­schaft, wie Prakti­kum und Bewer­bungs­ver­fah­ren, hinaus und kann Schüle­rin­nen und Schüler im Bereich der Berufs­ori­en­tie­rung unter­stüt­zen. Ziel ist es, inner­halb dieser Verein­ba­run­gen Aspek­te der ökono­mi­schen Bildung und des unter­neh­me­ri­schen Denkens und Handelns zu stärken und die Ausbil­dungs­rei­fe des jungen Nachwuch­ses zu verbessern.”

Beglei­tet durch die Indus­trie- und Handels­kam­mer Boden­see-Oberschwa­ben wurde die Bildungs­part­ner­schaft nun zwischen der Achtal­schu­le Baien­furt, Gemein­schafts­schu­le im nördli­chen Schus­sen­tal, und dem Unter­neh­men Pfeif­fer & May Weingar­ten GmbH & Co. KG geschlos­sen. Bei der Vertrags­un­ter­zeich­nung der Bildungs­part­ner­schaft tausch­ten sich die Partei­en über die aktuel­le Arbeits­markt­si­tua­ti­on und den bestehen­den Fachkräf­te­man­gel aus. Andre­as Lehle, Schul­lei­ter der Gemein­schafts­schu­le, schil­dert seine Wahrneh­mung: „Die Tendenz zur weiter­füh­ren­den Schule bezie­hungs­wei­se Akade­mi­sie­rung ist spürbar, doch durch werthal­ti­ge Berufs­ori­en­tie­rungs­maß­nah­men wird das Inter­es­se an der dualen Berufs­aus­bil­dung geweckt und trägt bereits Früchte.”

Die Ausbil­dungs­mög­lich­kei­ten heutzu­ta­ge sind sehr vielfäl­tig, was zu Entschei­dungs­schwie­rig­kei­ten seitens der Jugend­li­chen führen kann. Bildungs­part­ner­schaf­ten können hier Klarheit schaf­fen und die Entschei­dung verein­fa­chen. Seitens des Unter­neh­mens äußer­te Rainer Ermler, Geschäfts­füh­rer der Firma Pfeif­fer & May, großes Inter­es­se an den Zukunfts­per­spek­ti­ven der Schüle­rin­nen und Schüler und er freut sich auf die Zusam­men­ar­beit mit der Achtal­schu­le Baien­furt. Das Unter­neh­men Pfeif­fer & May schließt damit seine e