BIBERACH — Gemein­sam mit den Verbän­den ökolo­gi­schen Landbaus Baden-Württem­berg und mit Unter­stüt­zung des Minis­te­ri­ums für Ländli­chen Raum und Verbrau­cher­schutz Baden-Württem­berg organi­siert die Arbeits­ge­mein­schaft Ökolo­gi­scher Landbau Baden-Württem­berg e.V. (AÖL) die „Öko-Aktions­wo­chen Baden-Württem­berg 2020“. Daran betei­ligt sich auch die Bio-Muster­re­gi­on Biber­ach. Im Mittel­punkt der Öko-Aktions­wo­chen steht die Erzeu­gung biolo­gi­scher Lebens­mit­tel in Verbin­dung mit regio­na­ler Wertschöpfung.

Eine bunte Mischung aus Führun­gen, Workshops und Verkos­tun­gen macht die Vielfalt der Bio-Produk­te in und aus Baden-Württem­berg erleb­bar und zeigt, wie regio­na­le Wertschöp­fungs­ket­ten eine stabi­le, nachhal­ti­ge und gesun­de Versor­gung vor Ort sicher­stel­len – bei gleich­zei­tig kurzen Trans­port­we­gen. Dafür geben Bio-Erzeu­ge­rIn­nen und Akteu­re aus Verar­bei­tung, Handel und Gastro­no­mie sowie viele weite­re Partner des Ökoland­baus inter­es­san­te Einbli­cke in die ökolo­gi­sche Arbeitsweise.

Die Bio-Muster­re­gi­on Biber­ach betei­ligt sich mit verschie­de­nen Veran­stal­tun­gen an den Öko-Aktions­wo­chen. Am vergan­ge­nen Samstag konnten inter­es­sier­te Verbrau­che­rin­nen und Verbrau­cher bei Felix Miller in Stein­hau­sen hinter die Kulis­sen schau­en. Der junge Landwirt spezia­li­siert sich auf dem in fünfter Genera­ti­on geführ­ten Hof auf den Anbau von Sonder­kul­tu­ren. Dabei sind herkömm­li­che Obst- und Gemüse­ar­ten genau­so zu finden wie Apriko­sen, Pfirsi­che, Tafel­trau­ben und exoti­sche Beeren. Bei der Führung konnten reife Arten probiert werden.

Die nächs­ten Veran­stal­tun­gen im Landkreis Biberach:

Rund um die Ziegen – von der Fütte­rung bis zum Käse

Samstag, 3. und Samstag, 10. Oktober 2020, jeweils ab 10 Uhr

bei Familie Makary in Kirchdorf-Unteropfingen.

Bei einem Hofrund­gang geht es vom Stall über die Milch bis in die nagel­neue eigene Käserei. Erfah­ren Sie mehr über die Familie und die Arbeit mit den Ziegen. Im Anschluss darf der Bio-Käse aus der Hofkä­se­rei gekos­tet werden.

Teilneh­mer­bei­trag pro Person: fünf Euro; Anmel­dung bei Thomas Makary 0163 6854014 (gern