Die Impfbe­reit­schaft in Deutsch­land nimmt zu, es gibt auch Nachschub vom Herstel­ler Biontech. Dennoch bleibt der Corona-Impfstoff vorerst knapp. Sorgen macht die Virus-Mutati­on, die in Großbri­tan­ni­en grassiert.

Die Bundes­län­der sollen heute eine neue Liefe­rung des Corona-Impfstoffs von Biontech erhal­ten. Sie sollen insge­samt knapp 668.000 Impfdo­sen bekommen.

Die Liefe­rung soll direkt vom Herstel­ler Biontech an die 27 Anlie­fer­zen­tren der Länder gehen. Den größten Anteil erhält das bevöl­ke­rungs­reichs­te Bundes­land Nordrhein-Westfa­len mit 141.375 Dosen. Den kleins­ten Anteil bekommt Bremen mit 4875 Dosen. In dieser Größen­ord­nung war die Liefe­rung auch angekün­digt worden.

Seit dem Beginn der Impfkam­pa­gne Ende Dezem­ber ist das Mittel mindes­tens 417.060 Menschen gespritzt worden, wie das Rober