BODENSEEKREIS — „Einfalls­reich, solida­risch, aktiv“ – so engagier­ten und engagie­ren sich viele Initia­ti­ven im Boden­see­kreis in Zeiten der Corona-Pande­mie und setzen sich für ihre Mitmen­schen ein. Diese Leistung würdigt der Boden­see­kreis mit dem Förder­preis für Bürger­schaft­li­ches Engage­ment 2020/21. Für den im Frühjahr ausge­schrie­be­nen Preis wurden 41 Initia­ti­ven und Einzel­per­so­nen vorge­schla­gen, die während des Lockdowns und der sozia­len Distan­zie­rung Heraus­ra­gen­des geleis­tet haben. Der Kreis­tag hat am 6. Oktober 2021 über die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger entschie­den. Der mit insge­samt 6.000 Euro dotier­te Förder­preis wird auf fünf Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger verteilt:

Die erste Platzie­rung, die mit einem Preis­geld von 1.500 Euro verbun­den ist, geht an eine kleine Gruppe Engagier­ter um die Meers­bur­ge­rin Barba­ra End