TUTTLINGEN — Die Feuer­wehr Abt. Tuttlin­gen mit sechs Fahrzeu­gen und 25 Einsatz­kräf­ten wurde wegen starker Rauch­ent­wick­lung zum Bahnhof Tuttlin­gen gerufen. 

Vor Ort stell­ten die Einsatz­kräf­te fest, dass der Rauch aus dem Unter­ge­schoss kam. Unter Atemschutz drangen die Feuer­wehr­leu­te vor, in den Toilet­ten des Unter­ge­schos­ses entdeck­ten sie die Quelle des Rauches: in einem Wasch­be­cken brann­ten Handtü­cher. Dieser Klein­brand konnte schnell gelöscht werden, nach ausrei­chen­der Belüf­tung wurde der Bahnhof wieder freige­ge­ben. Die Polizei ermit­telt die Brandursache.