Flücht­lings­fa­mi­li­en sollen in ein ehema­li­ges Hotel ziehen. Doch kurz vor ihrem Einzug brennt es im Gebäu­de. Das Innen­mi­nis­te­ri­um spricht von einem Brand­an­schlag — das weckt Erinnerungen.
Unbekann­te haben nach offizi­el­len Angaben einen Brand­an­schlag auf eine geplan­te Flücht­lings­un­ter­kunft in Sachsen verübt. Die Landes­re­gie­rung verur­teil­te den Angriff auf ein frühe­res Hotel in Bautzen auf das Schärfs­te. Minis­ter­prä­si­dent Micha­el Kretschmer sprach von einer wider­wär­ti­gen Tat. Der CDU-Politi­ker kündig­te an, deren Aufklä­rung habe «höchs­te Priorität».