BRUCHSAL — Voloco­p­ter  gab heute bekannt, nach zweijäh­ri­ger enger Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Luftta­xi­diens­te in Singa­pur zu starten. In Zusam­men­ar­beit mit dem Econo­mic Develo­p­ment Board von Singa­pur (EDB) und der Civil Aviati­on Autho­ri­ty von Singa­pur (CAAS) plant Voloco­p­ter, inner­halb der nächs­ten drei Jahre Luftta­xi­diens­te im südost­asia­ti­schen Stadt­staat zu verwirk­li­chen. Damit ist Singa­pur auf der Pole Positi­on, um Urban Air Mobili­ty in Asien zu starten. In Vorbe­rei­tung auf den Start hat Voloco­p­ter die Voloco­p­ter Asia Holding gegrün­det und Hon Lung Chu als Leiter des asiatisch-pazifi­schen Raums in Singa­pur eingestellt.

Vor dem Start der Diens­te in Singa­pur erhält Voloco­p­ter die erfor­der­li­chen behörd­li­chen Geneh­mi­gun­gen, einschließ­lich der von CAAS und der Agentur für Flugsi­cher­heit der Europäi­schen Union (EASA). Die behörd­li­chen Geneh­mi­gun­gen von Voloco­p­ter werden durch CAAS und die EASA-Arbeits­ver­ein­ba­rung zur Zerti­fi­zie­rung der Lufttüch­tig­keit erleich­tert, die die gleich­zei­ti­ge und eng abgestimm­te Validie­rung der Typen­zer­ti­fi­zie­rung ermög­licht. Um dies zu errei­chen, wird Voloco­p­ter zusam­men mit den Inter­es­sen­grup­pen auch umfas­sen­de Tests, Flugver­su­che, Bewer­tun­gen und Zerti­fi­zie­run­gen durch­füh­ren, bevor die Geneh­mi­gung zur Aufnah­me des kommer­zi­el­len Flugta­xi­be­triebs erteilt werden kann.

„Singa­pur ist bekannt für seine führen­de Rolle bei der Anpas­sung und dem Leben neuer Techno­lo­gien. Unsere erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit mit EDB, MOT und CAAS bei unserem vorhe­ri­gen Flug hat gezeigt, dass es in Asien keinen besse­ren Ort gibt, um unsere elektri­schen Luftta­xi­diens­te zu starten als in Singa­pur “, sagt Flori­an Reuter, CEO von Voloco­p­ter. „Die Forschungs- und Entwick­lungs­in­sti­tu­te der Stadt spielen dabei eine wesent­li­che Rolle. Themen wie die Routen­va­li­die­rung für autono­me Opera­tio­nen, Materi­al­wis­sen­schaf­ten und Forschung in Bezug auf Batte­rie­tech­no­lo­gie sind für unseren langfris­ti­gen Geschäfts­er­folg sehr wichtig. “

Die erste Route in der Löwen­stadt wird voraus­sicht­lich eine touris­ti­sche Route über die südli­chen Gewäs­ser sein, die einen atembe­rau­ben­den Blick auf die Skyline von Marina Bay bietet. Dies könnte Singa­pur eine neue Attrak­ti­on bieten, um die Touris­mus­in­dus­trie Singa­purs im Kontext der COVID-19-Pande­mie zu stärken. Folge­ver­bin­dun­gen können grenz­über­schrei­ten­de Flüge umfas­sen, die die regio­na­le Konnek­ti­vi­tät verbes­sern und ein deutlich verbes­ser­tes Reise­er­leb­nis zu den nächst­ge­le­ge­nen Wirtschafts­zen­tren Singa­purs bieten können.

Vor dem Start des kommer­zi­el­len Betriebs wird Voloco­p­ter in den nächs­ten drei Jahren ein Team von 50 Piloten, Ingenieu­ren, Betriebs­spe­zia­lis­ten und Geschäfts­füh­rern aufbau­en. Das Unter­neh­men wird voraus­sicht­lich bis 2026 über 200 Vollzeit­be­schäf­tig­te in Singa­pur einstel­len, um ein Netzwerk von Singa­pur-Strecken zu verwal­ten. Voloco­p­ter hat außer­dem Forschungs- und Entwick­lungs­pro­jek­te mit lokalen Insti­tu­tio­nen initi­iert, begin­nend mit dem Fraun­ho­fer Singa­pur an der Nanyang Techno­lo­gi­cal University.

Voloco­p­ter-Luftta­xis sind emissi­ons­freie, elektrisch angetrie­be­ne Flugzeu­ge, die verti­kal starten und landen. Sie sind als Ergän­zung zur städti­schen Mobili­tät konzi­piert und fliegen bis zu zwei Passa­gie­re