NEW YORK (dpa) — Für sein Bemühen, die trans­at­lan­ti­schen Bezie­hun­gen zu verbes­sern ist Bundes­prä­si­dent Stein­mei­er in New York mit dem Kissin­ger-Preis geehrt worden. Auch der Namens­ge­ber selbst meldet sich zu Wort.

Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­mei­er ist für seine Verdiens­te um die trans­at­lan­ti­schen Bezie­hun­gen mit dem Henry-Kissin­ger-Preis ausge­zeich­net worden.

Der SPD-Politi­ker nahm die Auszeich­nung der Berli­ner Ameri­can Acade­my am Mittwoch­abend