BERLIN (dpa) — Seit fast zehn Jahren ist die Bundes­wehr in Mali im Einsatz. Doch das westafri­ka­ni­sche Land ist weiter­hin insta­bil. Die wieder­hol­te Verwei­ge­rung von Überflug­rech­ten hat nun Konsequenzen.

Deutsch­land setzt den Bundes­wehr-Einsatz im westafri­ka­ni­schen Mali vorerst aus. Trans­port­flü­ge und Aufklä­rungs­ope­ra­tio­nen würden bis auf Weite­res einge­stellt, teilt das Bundes­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um mit. Die malische Regie­rung habe der Bundes­wehr zum wieder­hol­ten Mal Überflug­rech­te verwei­gert, hieß es zur Begrün­dung. Mit dem Flug sollte das Perso­nal vor Ort turnus­mä­ßig ausge­tauscht werden.

Grund­sätz­lich sei Deutsch­land weiter­hin bereit, sich an der inter­na­tio­na­len Friedens­mis­si­on zu betei­li­gen, versi­cher­te Regie­rungs­spre­cher Steffen Hebestreit. Das mache aller­dings nur Sinn, wenn das von der dorti­gen Regie­rung unter­stützt werde.

Bundes­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lambrecht übte deutli­che Kritik an ihrem malischen Amtskol­le­gen Sadio Camara. «Die Taten Camaras sprechen eine andere Sprache als seine Worte», beklag­te die SPD-Politi­ke­rin. Am Donners­tag soll sie in einem Telefo­nat von Camara die Zusiche­rung erhal­ten haben, dass die Flüge zum Truppen­aus­tausch wieder aufge­nom­men werden können.

Mali hat seit 2012 drei Militär­put­sche erlebt

Erst Anfang der Woche war der Leiter der politi­schen Abtei­lung des Auswär­ti­gen Amts für Afrika, Latein­ame­ri­ka, Nah- und Mittel­ost, Chris­ti­an Buck, für Verhand­lun­gen nach Mali gereist. Anschlie­ßend hieß es, die malische Seite habe signa­li­siert, die Rotati­on der Truppen könne in nächs­ter Zeit wieder stattfinden.

Mali mit seinen rund 20 Millio­nen Einwoh­nern hat seit 2012 drei Militär­put­sche erlebt und gilt als politisch äußerst insta­bil. Seit dem jüngs­ten Putsch im Mai 2021 wird das Land von einer militä­ri­schen Übergangs­re­gie­rung geführt, die enge Bezie­hun­gen zu Russland pflegen soll. Seitdem wird der Einsatz der UN-Friedens­trup­pe Minus­ma, an dem auch die Bundes­wehr betei­ligt ist, immer wieder beeinträchtigt.