BERLIN (dpa) — Der Justiz­mi­nis­ter hält den Sinn einer Masken­pflicht noch nicht für ausrei­chend wissen­schaft­lich erwie­sen. Ein Exper­te sieht das anders. Er vermu­tet hinter den Beden­ken gegen neue Maßnah­men andere Motive.

Bundes­jus­tiz­mi­nis­ter Marco Busch­mann hat sich skeptisch über eine Wieder­ein­füh­rung der Masken­pflicht geäußert, wenn die Corona-Infek­tio­nen wieder stark steigen. Ihren Nutzen hält er offen­sicht­lich wissen­schaft­lich noch nicht für erwiesen.

«Will der Staat Masken vorschrei­ben, etwa in Innen­räu­men, muss das evidenz­ba­siert und verhält­nis­mä­ßig sein. Ob das