Fried­richs­ha­fen — In der zurück­lie­gen­den Woche (Montag, 3. August bis Montag, 10. August 2020, jeweils Mittags­zeit) sind dem Gesund­heits­amt Boden­see­kreis insge­samt drei neue Corona-Infek­ti­ons­fäl­le gemel­det worden. Zwei davon waren Reise­rück­ge­kehr­te aus dem Ausland.

Seit Beginn des Ausbruchs­ge­sche­hens wurden insge­samt 341 Infek­ti­ons­fäl­le regis­triert. Als akute Infek­ti­ons­fäl­le gelten aktuell fünf Betrof­fe­ne. Eine Person wird derzeit im Zusam­men­hang mit Covid-19 statio­när behan­delt.

Seit 29. Juli 2020 betreibt der Landkreis gemein­sam mit der Kassen­ärzt­li­chen Verei­ni­gung am Boden­see-Airport Fried­richs­ha­fen eine Teststa­ti­on für Fluggäs­te aus Risiko­ge­bie­ten. Bis einschließ­lich Sonntag (9. August) wurden hier sieben Flüge mit insge­samt 688 Passa­gie­ren in Empfang genom­men. Davon haben 242 Perso­nen das Angebot angenom­men, sofort nach der Ankunft einen Test-Abstrich machen zu lassen. Abzüg­lich derje­ni­gen, die angaben, auf der Durch­rei­se in die Schweiz zu sein, ist das die große Mehrzahl aller Passa­gie­re, die in Deutsch­land blieben.

Bei fünf der sieben Ankünf­te wurde durch die Tests jeweils mindes­tens ein Infek­ti­ons­fall identi­fi­ziert; die Befun­de der Testun­gen am Sonntag­abend sind in dieser Statis­tik noch nicht enthal­ten. Insge­samt gab es seit Beginn der Flugha­fen­tes­tun­gen sechs positi­ve Befun­de. Eine betrof­fe­ne Person lebt im Landkreis und es wurde in Zusam­men­ar­beit mit der Aufent­halts­ge­mein­de für sie eine Quaran­tä­ne angeord­net, die Kontakt­per­so­nen wurden durch das Landrats­amt recher­chiert. In allen anderen Fällen wurden die zustän­di­gen Gesund­heits­äm­ter durch das Landrats­amt Boden­see­kreis infor­miert. Von diesen Fällen wird eine Person aktuell zum Zweck der Quaran­tä­ne im Boden­see­kreis beher­bergt.

Wichti­ger Hinweis: Die Teststa­ti­on am Flugha­fen Fried­richs­ha­fen ist nur für Flug-Ankünf­te aus Risiko­ge­bie­ten besetzt. Passa­gie­re, die in Deutsch­land bleiben (also nicht Durch­rei­sen­de), können hier freiwil­lig einen kosten­lo­sen Corona-Test durch­füh­ren lassen. Die Teststa­ti­on am Flugha­fen hat KEINE öffent­li­che Sprech­stun­de.

Corona-Tests werden in der Regel durch haus- bzw. allge­mein­ärzt­li­che Praxen durch­ge­führt. Ärztli­che Praxen, die (mögli­che) Corona-Patien­ten nicht versor­gen können, überwei­sen diese an eine nächst­ge­le­ge­ne Corona-Schwer­punkt­pra­xis der kassen­ärzt­li­chen Verei­ni­gung.

Wichti­ge Infor­ma­tio­nen für die Reise-Rückkehr, vor allem aus Risiko­ge­bie­ten, hat das Landrats­amt Boden­see­kreis auf seiner Website zusam­men­ge­stellt: www.bodenseekreis.de/corona