BAD WALDSEE – Über 21 Jahre haben Susan­ne und Rudi Spieß als Pächter die Stadt­hal­le bewir­tet. Pro Jahr wurden rund 70 bis 80 Veran­stal­tun­gen (bis auf die Zeiten der Corona-Pande­mie und der Unter­brin­gung von Flücht­lin­gen) in der Stadt­hal­le durch­ge­führt, was der Summe von rund 1.500 Veran­stal­tun­gen entspricht.

Ob Vereins­ver­an­stal­tun­gen, schuli­sche Veran­stal­tun­gen, Firmenevents, Weihnachts­fei­ern, Sitzun­gen, Hochzei­ten, Tagun­gen, Konzer­te, Theater und Ballett – Susan­ne und Rudi Spieß haben stets hochpro­fes­sio­nell für die Verpfle­gung jegli­cher Veran­stal­tun­gen gesorgt. Daher war es Oberbür­ger­meis­ter Matthi­as Henne, Bürger­meis­te­rin Monika Ludy und Fachbe­reichs­lei­ter Walter Gschwind ein großes Anlie­gen, persön­lich Danke­schön zu sagen und so auch die Anerken­nung für die großen Leistun­gen des Ehepaars zum Ausdruck zu bringen. Gemein­sam hätten die beiden auch die größten Veran­stal­tun­gen, wie zum Beispiel die Tour de Ländle mit mehre­ren Tausend Teilneh­mern, gestemmt. 

Auch für Dehoga sei Rudi Spieß der Ansprech­part­ner für die Wirte in Bad Waldsee und nicht zu verges­sen: Seit 36 Jahren betrei­ben Susan­ne und Rudi Spieß die Gaststät­te Verstei­ge­rungs­hal­le. Rudi Spieß infor­mier­te, dass sich das Ehepaar entschlos­sen habe, zum 30. Septem­ber in den Ruhestand zu treten und somit auch dort das Pacht­ver­hält­nis zu beenden. 

Für diesen neuen Lebens­ab­schnitt wünsch­ten die städti­schen Vertre­ter alles Gute und bedank­ten sich mit Badetuch und Gesund­heits­uten­si­li­en sowie Eintritts­kar­ten für das große Hobby des Ehepaars Spieß, die Waldsee-Therme, für die vorbild­li­chen Leistun­gen zum Wohle der Stadt Bad Waldsee.