SIGMARINGEN — Die Deutsche Krebs­ge­sell­schaft hat das Darmzen­trum im SRH Kranken­haus Sigma­rin­gen mit einer beson­ders guten Ergeb­nis­qua­li­tät ausge­zeich­net. Im Audit­be­richt der Prüfkom­mis­si­on wurden insbe­son­de­re die sehr gute diszi­plin­über­grei­fen­de Zusam­men­ar­beit zum Wohle der Patient:innen und die hervor­ra­gen­den Opera­ti­ons­er­geb­nis­se gewür­digt. Geschäfts­füh­rer Dr. Jan-Ove Faust gratu­lier­te dem Chefarzt und seinem Team: „Die beschei­nig­te Behand­lungs­qua­li­tät übertraf die gefor­der­ten Quali­täts­an­sprü­che deutlich. Das ist das Ergeb­nis einer hervor­ra­gen­den Teamleis­tung. Wir nehmen dies als Ansporn unseren hohen Standard noch weiter auszubauen.“ 

Dr. Marco Huth, Chefarzt der Klinik für Allge­mein- und Visze­r­al­chir­ur­gie am SRH Kranken­haus Sigma­rin­gen und Leiter des Darmzen­trums freut sich über den Erfolg: „Wir sind stolz auf dieses Prüfergeb­nis. Es zeigt, dass wir mit unserem inter­dis­zi­pli­nä­ren teamori­en­tier­ten Exper­ten­kreis einen sehr hohen medizi­ni­schen Standard haben. Zudem bestä­tigt es unser Engage­ment konse­quent patien­ten­fo­kus­siert zu arbeiten.“

Darmkrebs ist in Deutsch­land die zweit­häu­figs­te Krebs­er­kran­kung sowohl bei Frauen als auch bei Männern (11,8 % bei Frauen, 14,4 % bei Männern). Jährlich erkran­ken ca. 73.000 Menschen an Darmkrebs und immer noch stirbt ein Drittel der betrof­fe­nen Patient:innen an dieser Erkran­kung. Allei­ne in Baden-Württem­berg erkrank­ten im Jahr 2019 6.705 Patient:innen an Dickdarm­krebs. Gleich­zei­tig zeigen medizi­ni­sche Erhebun­gen, dass ca. 90 % der bösar­ti­gen Darmkrebs­er­kran­kun­gen aus zunächst gutar­ti­gen Darmpo­ly­pen entste­hen. Da die Erkran­kung an Darmkrebs jedoch zunächst symptom­los verläuft, wird bei vielen Betrof­fe­nen der Krebs erst in einem späten Stadi­um entdeckt. Im Darmzen­trum Sigma­rin­gen wird daher auch konse­quent auf die Früherken­nung von Darmkrebs gesetzt. 

Exter­ne Medizinex­per­ten unter­zie­hen die zerti­fi­zier­ten Darmkrebs­zen­tren jährlich einer stren­gen Quali­täts­prü­fung nach den Standards der Deutschen Krebs­ge­sell­schaft. Im Mittel­punkt stehen dabei inner­be­trieb­li­che Behand­lungs­ab­läu­fe und die Patien­ten­ori­en­tie­rung. Dieses sogenann­te Audit dauert ein bis zwei Tage. 

Weite­re Infor­ma­tio­nen zum zerti­fi­zier­ten Darmzen­trum im SRH Kranken­haus Sigma­rin­gen erhal­ten Sie telefo­nisch beim Allge­mein- und Viscer­al­chir­ur­gi­schen Sekre­ta­ri­at des Darmzen­trums im SRH Kranken­haus Sigma­rin­gen: +49 (0) 7571 100‑2958, im Inter­net: www.kliniken-sigmaringen.de und bei https://www.facebook.com/SRH.KLKSIG/.