RAVENSBURG. Ein Geschäfts­jahr voller Heraus­for­de­run­gen liegt hinter der Techni­sche Werke Schus­sen­tal GmbH & Co. KG (TWS): „Unsere Strate­gie der Diver­si­fi­zie­rung trägt. Die Tatsa­che, dass wir breit aufge­stellt sind, war in dem absolu­ten Ausnah­me­jahr von hohem Wert. 

Diese Entwick­lung treiben wir auch weiter voran, denn der Umbruch im Energie­sek­tor ist gewal­tig“, hat Geschäfts­füh­rer Dr. Andre­as Thiel-Böhm die Situa­ti­on bei der Vorla­ge der Bilanz­da­ten 2021 am Montag (16. Mai) zusam­men­ge­fasst. So sind im zurück­lie­gen­den Geschäfts­jahr die Umsät­ze des Unter­neh­mens einschließ­lich der assozi­ier­ten Töchter um 14,5 Prozent auf den neuen Spitzen­wert von 176,3 Millio­nen Euro geklet­tert. Gleich­zei­tig sank der Überschuss der TWS auf 0,83 Millio­nen Euro (2020: 4,31 Mio. Euro). Haupt­ur­sa­che dafür waren die drama­ti­schen Entwick­lun­gen an den Beschaf­fungs­märk­ten für Gas und Strom seit dem Sommer 2021. „Das war schmerz­haft. Aber wir haben unser Risiko­ma­nage­ment neu aufge­stellt. Damit können wir künftig noch schnel­ler auf so drama­ti­sche Entwick­lun­gen reagie­ren, wie wir sie 2021 erlebt haben. Außer­dem haben wir Rückstel­lun­gen zur Risiko­vor­sor­ge beim Energie­ein­kauf getätigt“, erläu­ter­te Dr. Andre­as Thiel-Böhm auch mit Blick auf Mitbe­wer­ber aus dem Discount­be­reich. Diese hätten angesichts der Kosten­ex­plo­si­on ihre Kunden schlicht vor die Tür gesetzt. 

Als Grund­ver­sor­ger hatte die TWS rund 500 Kunden zusätz­lich aufge­nom­men und für sie Erdgas nachbe­schafft – zu horren­den Preisen. Dies sei ein Teil der Daseins­vor­sor­ge, der die TWS aus Überzeu­gung nachkom­me. Der andere Teil ist das Engage­ment für die Lebens­qua­li­tät, den unter anderem Inves­ti­tio­nen in die Infra­struk­tur belegen: rund 16,7 Millio­nen Euro (2020: 18,0 Mio. Euro), der Schwer­punkt lag im Strom­netz. „Die Zukunft wird deutlich elektri­scher – auch Verkehr und der Wärme­sek­tor brauchen Strom. Wir arbei­ten täglich daran, die Infra­struk­tur fit zu machen für den Zuwachs an Wärme­pum­pen und Co“, unter­strich Helmut Hertle als techni­scher Geschäfts­füh­rer aus der Warte der Netzgesellschaft.

Ausschüt­tung an Genuss­rech­teig­ner und Gesellschafte