TUTTLINGEN — Auch in diesem Jahr hatten die Eltern der Berufs­ein­stei­ger, die im Septem­ber 2020 ihre Ausbil­dung bei KARL STORZ gestar­tet haben, die Gelegen­heit mehr über den Arbeits­all­tag und das Ausbil­dungs­un­ter­neh­men ihrer Kinder zu erfah­ren. Die Eltern­in­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung hat sich als fester Bestand­teil des Ausbil­dungs­jah­res etabliert und fand dieses Jahr zum ersten Mal virtu­ell statt. 

Den über 30 Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mer stell­te Chris­ti­an Braun, Abtei­lungs­lei­ter Perso­nal­be­treu­ung Ausbil­dung, Aktuel­les und Wissens­wer­tes rund um die Ausbil­dung bei KARL STORZ vor. Auch das aktuel­le Corona-Hygie­nekon­zept zur Eindäm­mung der Pande­mie wurde dabei thematisiert.

Die Auszu­bil­den­den selbst hatten vorab Kurzvi­de­os vorbe­rei­tet, in denen sie ihren Ausbil­dungs­all­tag vorstell­ten und zusätz­lich einen Einblick in ihre Tätig­kei­ten an den unter­schied­li­chen Arbeits­plät­zen vermit­tel­ten. So konnten sich die Eltern auch auf virtu­el­lem Wege ein Bild davon machen, was ihre Kinder im Rahmen der Ausbil­dung täglich erler­nen und erarbeiten. 

Im Anschluss erfolg­ten berufs­grup­pen­spe­zi­fi­sche Gesprä­che mit den jewei­li­gen Ausbil­dern, in denen offene Fragen beant­wor­tet wurden.

Bei KARL STORZ absol­vie­ren aktuell 182 junge Menschen eine Ausbil­dung oder ein duales Studi­um im gewerb­lich-techni­schen oder im kaufmän­ni­schen Bereich. Eine abwechs­lungs­rei­che Ausbil­dung verbun­den mit attrak­ti­ven Karrie­re­chan­cen stehen bei K