BONN/BERLIN (dpa/tmn) — Die anste­hen­de Grippe­wel­le könnte beson­ders heftig werden. Gerade für ältere Menschen ist ein Schutz vor der Influ­en­za dann wichtig. Das geht mit einem Piks. Was Sie dazu wissen sollten.

Wer über 60 Jahre alt ist, sollte sich gegen Grippe impfen lassen. Dazu ruft die Deutsche Senio­ren­li­ga auf. Dass gerade für Ältere ein guter Impfschutz wichtig ist, liegt daran, dass ihr Immun­sys­tem schwä­cher ist. Übrigens auch dann, wenn man körper­lich noch sehr fit ist.

Ältere haben nicht nur ein höheres Risiko, sich mit Grippe­vi­ren zu infizie­ren, sondern auch für schwe­re Verläu­fe, so die Deutsche Senio­ren­li­ga. Beson­ders gefähr­det sind Menschen mit chroni­schen Erkran­kun­gen wie Diabe­tes, Herz-Kreis