TUTTLINGEN — Im Oktober 2011 eröff­ne­te das regio­na­le „Hospiz am Dreifal­tig­keits­berg“ in Spaichin­gen, indem Schwerst­kran­ke und Sterben­de ab 18 Jahren in liebe­vol­ler Atmosphä­re Abschied nehmen und in Würde sterben können und Angehö­ri­ge eine wertvol­le Beglei­tung finden. Das waren seitdem über 775 Gäste und tausen­de Angehörige.

Nun ist es soweit und der Hospiz­ver­ein geht als Träger der Einrich­tung ein neues Projekt an. Er startet im Laufe des Jahres 2022 mit der Erwei­te­rung des Hospi­zes mit einem Haus der Begeg­nung für Aus- und Weiter­bil­dung, als Rückzugs­ort für Angehö­ri­ge und Trauern­de und für einen neuen ambulan­ten Kinder- und Jugend­hos­piz­dienst der Malte­ser für den Landkreis Tuttlin­gen. Auch die Trauer­be­ra­tung „Unter dem Regen­bo­gen“ für Kinder, Jugend­li­che und deren Angehö­ri­ge wird an diesem Ort seine schon so wertvol­le Koope­ra­ti­on mit dem Hospiz ideal veror­ten können. Die Aktion „Baustei­ne für das Hospiz“ ist soeben gestar­tet und es bereits einige unter­stüt­zen­de Ideen aus der Region.

Dazu gehört in beein­dru­cken­der Weise die Aktion der Schüler*innen der Holzab­tei­lung der Ferdi­nand-von-Stein­beis-Schule. Unter Leitung von Fachleh­rer Micha­el Kupre­s­ak stell­ten sie Vesper­bret­ter aus verschie­de­nen Hölzern auf handwerk­lich sehr hohem Niveau her. Diese Bretter wurden den Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­tern des Landkreis Tuttlin­gen z.B. als Weihnachts­ge­schenk zum Kauf angebo­ten. Wegen der hohen Nachfra­ge legten die angehen­den Schrei­ner eine Zusatz­schicht ein, um alle bestell­ten Holzbret­ter liefern zu können. Die Mühe hat sich gelohnt – Hans-Peter Mattes, Vorstands­vor­sit­zen­der des Hospiz­ver­eins „Hospiz am Dreifal­tig­keits­berg“ und Heike Kupfer­schmid, Mitglied des Leitungs­teams des Hospi­zes, durften einen Scheck in Höhe von 2.000 € als Erlös aus der Verkaufs­ak­ti­on von der Schul­lei­te­rin der Ferdi­nand-von-Stein­beis-Schule Susan­ne Galla entgegennehmen. 

Die sponta­ne Einla­dung das Hospiz einmal zu besuchen nahmen die Schüler gerne an.