Der Schau­spie­ler und Betrei­ber eines Privat­thea­ters in Berlin gehört seinem Alter nach zu den beson­ders vom Corona­vi­rus betrof­fe­nen Menschen. Deshalb hat er sich impfen lassen.

Der Schau­spie­ler Dieter Haller­vor­den (85) hat sich gegen das Corona­vi­rus impfen lassen. Ein Foto in den sozia­len Medien zeigte ihn mit hochge­krem­pel­tem Ärmel und Spritze.

«Bin froh, geimpft zu sein!», hieß es auf seiner Facebook-Seite. Er habe sich am Donners­tag in einem Berli­ner Impfzen­trum das Vakzin verab­rei­chen lassen, bestä­tig­te das Berli­ner Schloss­park Theater am Freitag.

Haller­vor­den schrieb in den 1970ern mit Sketchen in «Nonstop Nonsens» Fernseh­ge­schich­te und spiel­te in Filmen wie «Sein letztes Rennen» und «Honig im Kopf» mit.