NEUHAUSEN AUF DEN FILDERN (dpa/lsw) — Gleich drei Verkehrs­un­fäl­le binnen weniger Stunden haben sich auf der A8 bei Neuhau­sen auf den Fildern (Kreis Esslin­gen) ereig­net. Wie die Polizei am Samstag mitteil­te, touchier­te zunächst ein 37-Jähri­ger beim Spurwech­sel den Wagen eines anderen Fahrers. Dieser krach­te durch den Zusam­men­prall am Freitag­mit­tag in die Mittel­schutz­plan­ke. Der 29-jähri­ge Fahrer und der Unfall­ver­ur­sa­cher wurden dabei leicht verletzt. Es entstand den Angaben zufol­ge ein Schaden von rund 25.000 Euro.

Gute zehn Minuten später fuhr ein Lastwa­gen­fah­rer auf der rechten Spur aufgrund des Unfalls in Schritt­ge­schwin­dig­keit. Der ihm folgen­de Autofah­rer passte darauf­hin seine Geschwin­dig­keit an und brems­te. Der Fahrer des nächs­ten Wagens sah dies laut Polizei zu spät und fuhr auf. Beide Autofah­rer wurden dabei verletzt und in ein Kranken­haus gebracht. Hier entstand ein Schaden von rund 27.000 Euro.

Ein paar Stunden später war ein Lkw-Fahrer auf der mittle­ren Spur unter­wegs. Hinter der Unfall­stel­le wechsel­te der 51-Jähri­ge auf die rechte Spur und übersah dabei ein Auto. Durch die Kolli­si­on wurde niemand verletzt, es entstand aber ein Sachscha­den von rund 18.000 Euro.