Zuletzt hatten die RAZ nach dem Fund von Brand­satz-Bestand­tei­len vor der Villa des Fleisch­un­ter­neh­mers Clemens Tönnies Ende August ein Beken­ner­schrei­ben verschickt. Die Gruppe bezich­tig­te sich auch, in der Nacht auf den 2. August Brand­sät­ze an der Bundes­agen­tur für Arbeit in Nürnberg abgelegt zu haben. Einer dieser Brand­sät­ze war angezün­det worden, aber von selbst wieder ausgegangen.

Laut «Spiegel» gingen diesen Vorfäl­len vier Wellen mit insge­samt mehr als 30 Drohschrei­ben voraus, denen Reizstoff­pa­tro­nen,