TUTTLINGEN — Erste Bürger­meis­ter Emil Busch­le verab­schie­de­te Dr. med. Judith Friedel bei seinem Besuch in ihrer gemein­schaft­li­chen Neuro­pra­xis in den Ruhestand. Seit 1994 ist sie in der Praxis tätig.

„Mit Dr. Friedel geht nicht nur ein ärztli­ches Juwel aus Tuttlin­gen in den Ruhestand. Sie stell­te für Ihre ärztli­chen Kolle­gin­nen und Kolle­gen und ihr Praxis­team stets eine wichti­ge Konstan­te für das Bestehen der Praxis und deren Weiter­ent­wick­lung dar“, beton­te EBM Emil Busch­le. Über die Praxistä­tig­keit hinaus war Dr. Friedel konsi­lia­risch am Klini­kum Tuttlin­gen und hat mit großem und langjäh­ri­gem Engage­ment verschie­dens­te Funktio­nen in Exper­ten- und Fachgre­mi­en beglei­tet. Darin hat sie sich nicht nur um besse­re Thera­pie­be­din­gun­gen für behan­del­te Betrof­fe­ne, sondern auch für den fachli­chen Austausch unter den verschie­de­nen ärztli­chen Diszi­pli­nen eingesetzt. 

Gut vernetzt hat sie die fachärzt­li­che Weiter­bil­dung auch in ihrer eigenen Praxis großge­schrie­ben. Dr. Friedel lobt die gute Zusam­men­ar­beit mit Herrn Busch­le und seinen Mitar­bei­ten­den der letzten Jahre, sie fühlte sich von kommu­na­ler Seite stets unterstützt.

Sie zeigte sich demütig und gleich­zei­tig stolz auf die geglück­te Nachfol­ge­re­ge­lung, die sie mit den ehema­li­gen Oberärz­tin­nen an der Unikli­nik Freiburg i.B. Dr. med. Brita Fritsch und Dr. med. Janine Reis, seit Oktober 2019 im Boot, gefun­den hat. Zeitgleich mit ihr verab­schie­det sich mit ihrer MFA, Anita Schie­le nach fast 30-jähri­ger Mitar­beit in den Ruhestand.