BIBERACH — Das Kreis­ju­gend­re­fe­rat hat 60 Künst­ler­kis­ten gepackt. Inhalt der Kisten sind eine oder mehre­re Leinwän­de, Farben, Pinsel und eventu­ell eine Aufga­be oder Anregung. Themen sind Corona sowie Krieg und Frieden. Das Projekt ist so gedacht: Ein Kind oder Jugend­li­cher beginnt, das Bild zu malen und gibt das Kunst­werk (mit Kiste) dann an einen Freund oder eine Freun­din weiter. So geht es immer weiter, bis jemand der Meinung ist, dass das Bild fertig ist (spätes­tens jedoch vor den Sommer­fe­ri­en). Dann kann das Bild im Kreis­ju­gend­re­fe­rat oder bei den jewei­li­gen Gemein­de­ver­wal­tun­gen abgege­ben werden.

Im Landkreis Biber­ach gibt es 45 Gemein­den, in denen jeweils ein Bild auf die Reise gehen soll. Mindes­tens 15 der 60 Pakete sind für Jugend­grup­pen, Initia­ti­ven, Verei­ne, Schul­klas­sen etc. gedacht, die dann als Gruppe das Bild gestal­ten. Das Haupt­an­lie­gen ist, dass alle gemein­sam etwas Schönes auf den Weg bringen. Das Kreis­ju­gend­re­fe­rat hofft, dass vor den Sommer­fe­ri­en viele schöne Gemein­schafts-Kunst­wer­ke zurück­kom­men, sodass dann auch als krönen­der Abschluss eine Ausstel­lung geplant werden kann.

Kin