BAD WALDSEE — 30 Senio­ren aus Bad Waldsee, die 85 Jahre und älter sind, wurden am vergan­ge­nen Samstag, 20. März, erstmals vor Ort gegen das Corona­vi­rus geimpft. Ihre Zweit­imp­fung erhal­ten sie am 10. April. Dieses beson­de­re Impfan­ge­bot des Landkrei­ses wird in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt organi­siert. Insge­samt haben sich 124 Bürger, die aus unter­schied­li­chen Gründen nicht in der Lage sind, ein Impfzen­trum zu besuchen, dafür gemeldet.

„Ich bin sehr froh und dem Landkreis dankbar, dass wir nun sehr schnell ein Impfan­ge­bot für Härte­fäl­le direkt in Bad Waldsee bereit­stel­len konnten und können. Ein großes Lob geht an dieser Stelle an die perfek­te Organi­sa­ti­on vor Ort, an das Team um Frau Ludy und Frau Czöndör. Und zudem freue ich mich sehr über die Unter­stüt­zung durch den Stadt­se­nio­ren­rat und die weite­ren ehren­amt­li­chen Helfer, das ist keine Selbst­ver­ständ­lich­keit“, sagte Bürger­meis­ter Matthi­as Henne, der es sich am Samstag nicht nehmen ließ, durch seinen Besuch seine Wertschät­zung und seinen Dank den Helfern persön­lich zu übermit­teln. Diese Bereit­schaft zeige den großen Zusam­men­halt ganz deutlich. Auch die Senio­ren und deren Angehö­ri­ge zeigten sich sehr dankbar für das Angebot.

„Wir hoffen alle auf mehr Impfstoff“, erklär­te Dr. Hatto Ensle vom mobilen Impfteam. Auch Bürger­meis­ter Matthi­as Henne setzt große Hoffnun­gen in das Impfen. „Ich appel­lie­re mit Nachdruck an die Politik, mehr und schnel­ler Impfstof­fe zu beschaf­fen. Vorher brauchen wir uns keine Gedan­ken um ein Ende der Pande­mie machen.“

In dieser ersten Phase war eine Anmel­dung ausschließ­lich für Menschen ab 85 Jahren möglich. Bei Bedarf soll es später auch ab 80 Jahren möglich sein. Das Angebot ist ausdrück­lich kein Ersatz für die Impfan­ge­bo­te in den Impfzen­tren und wird nur für Menschen mit Einschrän­kun­gen in der Mobili­tät angebo­ten, die nicht nach Ravens­burg oder zu einem anderen Impfzen­trum kommen können.

Die nächs­ten Termi­ne für die Erstimp­fung sind aktuell für 10. April und 1. Mai vorge­se­hen. Die Zweit­imp­fun­gen für 10. April, 22. Mai und 12. Juni. Ab der Erstimp­fung am 10. April wird der Impfzy­klus für die Zweit­imp­fung von drei Wochen auf sechs Wochen verlän­gert. Die Termi­ne für die Erstimp­fung und die dazuge­hö­ri­ge Zweit­imp­fung sind daher Ende letzter Woche durch das mobile Impfteam des Landkrei­ses angepasst worden. Folglich entfällt nach aktuel­lem Kennt­nis­stand ein Impftermin. 

Somit sind derzeit in Bad Waldsee nur 90 Impfun­gen möglich. Die Stadt wird sich – je nach Bedarf – für einen weite­ren Impfter­min vor Ort für diesen Perso­nen­kreis einset­zen. Geimpft wird im barrie­re­frei zugäng­li­chen Foyer der Stadt­hal­le. Der Eingang befin­det sich zur Bleiche­s­tra­ße hin. Der Ausgang führt, ebenfalls barrie­re­frei, über die Schwem­me. Behin­der­ten­ge­rech­te Parkplät­ze gibt es direkt vor der Stadthalle.