WEINGARTEN — Positi­ves von der dualen Berufs­aus­bil­dung kann die Indus­trie- und Handels­kam­mer Boden­see-Oberschwa­ben (IHK) zum Jahres­en­de vermel­den: Trotz der beson­de­ren Corona-Lage im Jahr 2020 konnten 2.214 der 2.331 Prüfungs­teil­neh­mer – und damit 95 Prozent – ihre Berufs­aus­bil­dung erfolg­reich abschlie­ßen. 69 von ihnen (34 aus dem Landkreis Ravens­burg, 24 aus dem Boden­see­kreis und elf aus dem Landkreis Sigma­rin­gen) wurden sogar als Preis­trä­ge­rin bezie­hungs­wei­se Preis­trä­ger ausge­zeich­net. Sie haben ihre Prüfung mit „sehr gut“ bestan­den, also mit mindes­tens 92 von 100 mögli­chen Punkten, und gehören damit zu den besten 3 Prozent der regio­na­len Ausbil­dungs­ab­sol­ven­ten. Fünf von ihnen sind sogar Landes­bes­te bezie­hungs­wei­se Landes­bes­ter in ihren Berufen.

Alle Prüflin­ge durch­lie­fen eine duale Berufs­aus­bil­dung bei ihren jewei­li­gen Ausbil­dungs­be­trie­ben und in den Berufs­schu­len. „Auch während der Corona-Pande­mie zeigt sich die Stärke der dualen Berufs­aus­bil­dung“, so IHK-Präsi­dent Martin Buck. „Die Ausbil­dung an den Berufs­schu­len und in den Betrie­ben läuft trotz Corona ohne nennens­wer­te Störun­gen.“ Die Prüfun­gen seien weitest­ge­hend durch­ge­führt worden, so dass es bisher zu keinen Ausbil­dungs­zeit­ver­zö­ge­run­gen gekom­men sei. Der IHK-Präsi­dent ermun­ter­te die Prüfungs­bes­ten, sich nach ihrem erfolg­rei­chen Ausbil­dungs­ab­schluss bei der IHK über Weiter­ent­wick­lungs- und Gründungs­mög­lich­kei­ten zu infor­mie­ren. „Nehmen Sie unser Angebot der Weiter­bil­dungs­be­ra­tung wahr. Wir helfen Ihnen, eine Orien­tie­rung zu finden, damit sie mit der gleichen Leistungs­be­reit­schaft weiter­ma­chen können“, sagte Buck und verwies auf die Möglich­keit einer Begab­ten­för­de­rung für die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger. Als Anerken­nung für ihre guten Leistun­gen erhal­ten diese zudem von der IHK ein vorweih­nacht­li­ches Präsent. Buck bedank­te sich auch bei den Ausbil­dungs­be­trie­ben und den Berufs­schu­len, „die beide einen großen Anteil an dem Erfolg der Prüflin­ge haben“. Das Zusam­men­spiel der dualen