BAD WALDSEE — Am vergan­ge­nen Donners­tag, 29. Septem­ber, fand in der Durles­bach­hal­le der Infor­ma­ti­ons­abend „Perspek­ti­ven für Reute-Gaisbeu­ren“ statt.

Zahlrei­che Bürger, darun­ter etliche Stadt- und Ortschafts­rä­te, waren zu dieser Veran­stal­tung in die Durles­bach­hal­le gekom­men, um sich über das abgeschlos­se­ne Projekt „Quartier­sim­pul­se – Solida­ri­sche Gemein­de 2020“ (QI) sowie über die noch laufen­den Projek­te „Dorfent­wick­lung für Reute-Gaisbeu­ren“ und „Kloster­berg Reute“ zu infor­mie­ren. Zu Beginn bestand für die Teilneh­mer die Möglich­keit, sich in locke­rer Runde am Plantisch (einem großen Luftbild von Reute) und an verschie­de­nen Plaka­ten mit den Projekt­ver­ant­wort­li­chen auszutauschen. 

Im Anschluss wurden die einzel­nen Projek­te vorge­stellt. Ortsvor­ste­her Achim Strobel, Quartiers­ma­na­ger Chris­ti­an Wallnöfer und Isabel Sonntag (Stadt Bad Waldsee) berich­te­ten Wissens­wer­tes rund um die Finan­zie­rung des QI-Projek­tes, die Durch­füh­rung der vier Bürger­ge­sprä­che Famili­en, Senio­ren, Verei­ne und Jugend, die Präven­ti­ons­in­ter­views