FRIEDRICHSHAFEN – Die für den 24. bis 26. Novem­ber  geplan­te Spezi­al­aus­ga­be der Eurobike 2020 findet nicht statt. Aufgrund der Neube­wer­tung der Corona-Krise muss die Messe Fried­richs­ha­fen diese Entschei­dung treffen. Für das kommen­de Jahr entwi­ckeln die Organi­sa­to­ren jetzt ein Präsenz­for­mat, das die künfti­gen Bedürf­nis­se der Branche berück­sich­tigt. Termin und Details werden zeitnah bekannt­ge­ge­ben.

Anfang Mai hatte die Messe Fried­richs­ha­fen entschie­den, die Eurobike 2020 von Septem­ber auf den spätmög­lichs­ten Termin in den Novem­ber zu verle­gen. „Durch unser umfäng­li­ches Hygie­ne- und Sicher­heits­kon­zept sowie den positi­ven Anmel­de­stand zur Eurobike-Spezi­al­aus­ga­be waren wir bis zuletzt optimis­tisch. Die jüngs­ten Entwick­lun­gen erfor­dern jetzt leider ein Umden­ken. Es ist zwischen­zeit­lich äußerst unwahr­schein­lich, dass sich die Reise­si­tua­ti­on bis Ende Novem­ber verbes­sern wird. Auch das tempo­rär gelten­de Beher­ber­gungs­ver­bot stell­te eine zusätz­li­che Hürde dar. Entspre­chend ist es nun unsere Pflicht, verant­wor­tungs­be­wusst zu handeln. Vor diesem Hinter­grund haben wir schwe­ren Herzens entschie­den, dass wir uns mit der Fahrrad­bran­che dann wieder im nächs­ten Jahr zur Eurobike in Fried­richs­ha­fen treffen werden“, so Klaus Wellmann, Geschäfts­füh­rer der Messe Fried­richs­ha­fen.

Aufgrund der steigen­den Infek­ti­ons­zah­len wurden nach den außer­eu­ro­päi­schen Reise­be­schrän­kun­gen zuletzt für immer mehr europäi­sche Länder und auch für inner­deut­sche Regio­nen Einschrän­kun­gen verfügt. Zudem haben viele Unter­neh­men zuletzt verstärkt inter­ne Reise­ver­bo­te ausge­spro­chen. „Gerade die erfolg­rei­che Durch­füh­rung der Inter­boot im Septem­ber hat uns Rücken­wind in den Eurobike-Gesprä­chen gegeben. Am Ende gibt es nun aber keine andere Alter­na­ti­ve, als die Veran­stal­tung in diesem Jahr nicht durch­zu­füh­ren. Nachdem zuletzt zahlrei­che Teilneh­mer ihren Verzicht erklär­ten, kann die Eurobike Spezi­al­aus­ga­be 2020 ihre Aufga­be, Angebot und Nachfra­ge zusam­men zu bringen, nicht erfül­len“, erklärt Eurobike-Bereichs­lei­ter Stefan Reisin­ger und richtet den Blick nach vorne. „Mit Nachdruck stellen wir gerade die Weichen für den Termin 2021, um die Branche bestmög­lich in Fried­richs­ha­fen zusam­men- und voran­zu­brin­gen. Die Details dazu geben wir zeitnah bekannt.“

Selbst­ver­ständ­lich erstat­tet die Messe Fried­richs­ha­fen den Eurobike-Betei­lig­ten die geleis­te­ten Entgel­te für Ausstel­lungs­be­tei­li­gun­gen und Tickets zurück.
Alle weite­ren Infor­ma­tio­nen unter: www.eurobike.com.