BAD WALDSEE — Alte Schät­ze, Gruschd und Kurio­ses – all das findet man auf dem belieb­ten Bad Waldseer Flohmarkt, der tradi­tio­nell am Sonntag des Altstadt- und Seenacht­fes­tes veran­stal­tet wird. Verkauft wird am 31. Juli in der Zeit von 10.30 Uhr bis 18 Uhr .

Auch die kleinen Mitbür­ger nehmen gerne daran teil. Kinder bis 15 Jahren haben die Möglich­keit, ihren Flohmarkt­stand auf dem Parkplatz und der Grünflä­che bei der Ölmüh­le aufzu­bau­en. Die Stand­plät­ze für Kinder sind kostenlos.

Flohmarkt­händ­ler dürfen ab 7 Uhr ins Flohmarkt­ge­biet einfah­ren. Spätes­tens um 8.30 Uhr müssen sämtli­che Fahrzeu­ge aus dem Flohmarkt­ge­biet gefah­ren sein.

Auf der Bleiche­s­tra­ße werden die Plätze im „Windhund­ver­fah­ren“ verge­ben. Einfahrt in das Flohmarkt­ge­biet erfolgt im Reißver­schluss­ver­fah­ren über die Kreuzung bei der Stadt­hal­le, Ausfahrt bei der Ölmüh­le. Nach Entla­den der Flohmarkt­ar­ti­kel ist sofort aus dem Flohmarkt­ge­biet auszu­fah­ren. Ein Parkplatz ist auf dem Bleiche­park­platz bezie­hungs­wei­se auf dem angren­zen­den Parkplatz reserviert.

Für das Flohmarkt­ge­biet Wurzacher Straße, Gut-Betha-Platz und Haupt­stra­ße gibt es wie bisher feste Platz­ver­ga­ben. Für die Berei­che Gut-Betha-Platz und Haupt­stra­ße befin­det sich der Parkplatz für die Flohmarkt­be­schi­cker auf dem Bleiche­park­platz (Zufahrt ist nur über die Steinacher Straße/Stadthalle möglich). Den Flohmarkt­be­schi­ckern der Wurzacher Straße wird der Fried­hof­park­platz zugewie­sen. Aus Sicher­heits­grün­den kann der Flohmarkt in der Wurzacher Straße nur einsei­tig belegt werden.