Der irani­sche Flücht­ling, der 18 Jahre lang im Pariser Flugha­fen Charles de Gaulle gelebt und Steven Spiel­berg zu seinem Film «Termi­nal» inspi­riert hat, ist tot. Mehran Karimi Nasse­ri sei am Samstag­mit­tag im Termi­nal 2 F des Flugha­fens eines natür­li­chen Todes gestor­ben, bestä­tig­te ein Flugha­fen­spre­cher der Deutschen Presse-Agentur in Paris. Mitte Septem­ber sei Nasse­ri (76), der sich selbst Sir Alfred nannte, wieder in den Flugha­fen einge­zo­gen, nachdem er zuvor im Heim und zuletzt im Hotel gelebt hatte.

Bei einer Zwischen­lan­dung 1988 hatte der Iraner im Transit­be­reich seine Papie­re verlo­ren. Er konnte seinen Flücht­lings­sta­tus nicht mehr nachwei­sen und durfte nun weder weiter­rei­sen noch den Flugha­fen verlas­sen. Er ric