BAD WALDSEE — Gleich drei Berei­che der Städti­schen Rehakli­ni­ken schaf­fen es in die „Focus Rehakli­nik­lis­te 2021”: Die gynäko­lo­gi­sche Onkolo­gie für die Behand­lung von Brust­krebs und gynäko­lo­gi­schen Tumoren, die Ortho­pä­die und die ortho­pä­di­sche Onkolo­gie für die Behand­lung von Knochenkrebs. 

Als Grund­la­ge für die Verga­be der Siegel entwi­ckel­te das Recher­che-Insti­tut Munich Inqui­re Media (MINQ) ein Bewer­tungs­sche­ma. Ausgangs­punkt der Recher­che ist die Befra­gung von Klinik­ärz­ten, nieder­ge­las­se­nen Medizi­nern, Patien­ten­ver­bän­den, Vertre­tern indika­ti­ons­be­zo­ge­ner Selbst­hil­fe­grup­pen und Sozial­dienst­mit­ar­bei­tern. Schließ­lich gehen aus den Befra­gun­gen die Klini­ken heraus, an die die Exper­ten nicht nur ihre Patien­ten verwei­sen, sondern wo, laut Focus, sie sich auch selbst behan­deln lassen würden.

In allen Krite­ri­en überzeugt

Im Anschluss werden diese Häuser anhand einer Vielzahl von Krite­ri­en bewer­tet: zu den weite­ren Krite­ri­en und Daten, die erhoben wurden zählen die Ausstat­tung und das Service-Angebot. Selbst­re­dend die Quali­tät der Behand­lung und die Quali­täts­si­che­rung. Nicht weg zu denken sind die hygie­ni­schen Standards und die prakti­zier­ten Hygienemaßnahmen.

Die Städti­schen Rehakli­ni­ken haben in allen Krite­ri­en auch in diesem Jahr überzeugt, werden vergleichs­wei­se häufig empfoh­len, finden somit wieder­holt Eingang in die Liste “TOP-Rehakli­nik” und werden mit dem Siegel ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr, zum wieder­hol­ten Male die Focus-Siegel zu erhal­ten. Diese erneu­te Auszeich­nung ist eine Bestä­ti­gung für unsere Behand­lungs­qua­li­tät und die hohe Patien­ten­zu­frie­den­heit, an der wir alle zusam­men arbei­ten. Denn die Bedürf­nis­se der Rehabi­li­tan­den in den Vorder­grund zu stellen und jedem einzel­nen die passen­de und indivi­du­el­le Thera­pie zu planen, um den bestmög­li­chen Heilungs­pro­zess zu ermög­li­chen, ist unser tägli­cher Anspruch. Die Auszeich­nung ist somit unser aller Verdienst”, so der Direk­tor der Städti­schen Rehakli­ni­ken Peter Blank.

“Sorgen­voll verfol­gen wir alle die Ausbrei­tung des Corona Virus und doch bieten wir in den Städti­schen Rehakli­ni­ken Bad Waldsee auch in dieser Situa­ti­on medizi­ni­sche und thera­peu­ti­sche Versor­gung. Möglich ist dies durch unser hochpro­fes­sio­nel­les Hygie­nema­nage­ment und das entspre­chend ausge­bil­de­te und geschul­te Fachper­so­nal, das den aktuells­ten Richt­li­ni­en und Vorga­ben des Robert-Koch-Insti­tuts (RKI) folgt und inten­siv mit dem Deutschen Beratungs­zen­trum für Hygie­ne (BzH) in Freiburg zusam­men arbei­ten. Dank diesem können wir mit umfas­sen­den Hygie­ne­maß­nah­men seit Wochen auf die Covid-19 Viren reagieren.

Darüber hinaus werden Mitar­bei­ter sensi­bi­li­siert, da wir der Überzeu­gung sind, dass jeder Einzel­ne mit einfa­chen Maßnah­men das Risiko einer Anste­ckung für sich selbst und andere deutlich vermin­dern kann”, so Direk­tor Blank weiter.

Focus-Gesund­heit „Rehakli­ni­ken 2021“ richtet sich an Menschen, die gerade aus dem Kranken­haus entlas­sen wurden oder von einer schwe­ren Erkran­kung genesen. Das Magazin infor­miert darüber, wie Rehabi­li­ta­ti­ons­maß­nah­men helfen – zum Beispiel bei Gelenk- und Rücken­pro­ble­men, Krebs, Herzer­kran­kun­gen, Suchter­kran­kun­gen oder nach Schlaganfällen.