Die Bahnhofs­mis­si­on Fried­richs­ha­fen wurde 1915 gegrün­det. Zu ihren Aufga­ben gehört Hilfe für Menschen in Not am Bahnhof und die Unter­stüt­zung vor allem von Menschen, die in ihrer Mobili­tät einge­schränkt sind. Zuletzt engagier­ten sich 16 Ehren­amt­li­che, deren Erken­nungs­zei­chen die blaue Weste mit dem Logo der Bahnhofs­mis­si­on ist.

Die Bahnhofs­mis­sio­nen zählen bundes­weit jährlich rund zwei Millio­nen Gäste und leisten mehr als 5 Millio­nen Hilfen. Mehr als 50 Prozent der Gäste sind den Angaben nach von Armut und Ausgren­zung bedroht oder betrof­fen. In den vergan­ge­nen Jahren ist die Anzahl der Migran­ten unter den Gästen der Bahnhofs­mis­sio­nen stark angestie­gen. In Baden-Württem­berg gibt es mit Fried­richs­ha­fen 14 Bahnhofs­mis­sio­nen.