Bad Waldsee — Mit “Lyrischer Boden­see” ist Thomas Martin, der seine wahre Identi­tät auf “Books on Demand” noch nicht preis gegeben hat, ein Überra­schungs­er­folg gelun­gen. Denn der Autor vom “Schwä­bi­schen Meer” hat seine Heimat­re­gi­on poetisch beglei­tet.

In mehre­ren Gedich­ten auf über 80 Seiten in unter­schied­li­chen Längen und verschie­de­nen Reimfor­men erzählt der Schrift­stel­ler von der Liebe, der Boden­see­re­gi­on, aber eben auch von Tennung, Schmerz oder Leiden­schaft.

Ihren Ursprung nahm die Gedicht­samm­lung auf dem Insta­gram­ka­nal “lyrischer­bo­den­see”, auf dem er schon bald — laut Widmung — dazu animiert wurde, seine poeti­schen Texte in Buchform zu veröf­fent­li­chen.

Bereits im vergan­ge­nen Herbst ist die erste Aufla­ge von “Lyrischer Boden­see” bei “Books on Demand” erschie­nen und es könnte gut sein, dass Martin weite­re Gedich­te oder lyrische Gedan­ken als Buch heraus­brin­gen wird.

“Lyrischer Boden­see” kostet als E‑Book 3,49 Euro und als Paper­back ist die Poesie­samm­lung für 6,99 Euro zu haben. Beide Forma­te gibt’s bei BOD sowie im ausge­wähl­ten Fachhan­del unter ISBN-13: 9783750417854.