BIBERACH — Es ist ein kleines Jubilä­um: Der Biber­acher Genieß­erlauf findet am 16. Oktober 2022 zum fünften Mal statt. Die Lauffreun­de Biber­ach e.V. als Veran­stal­ter haben sich zur Wieder­ho­lung des Formats vom vergan­ge­nen Jahr entschie­den: Die Kreis­spar­kas­se Biber­ach Staffel wird also wieder als 2 x 8 km-Wettbe­werb mit Wende­punkt in Reute und Stabüber­ga­be in der Schran­nen­stra­ße ausgetragen.

„Weil wir nicht wissen, wie die Corona-Situa­ti­on dann ist, planen wir langfris­tig so auf der siche­ren Seite und verzich­ten auf Bustrans­fers“, so Strecken­chef Harry Zell. Die stell­ver­tre­ten­de Vorsit­zen­de Isolde Maier-Kling ergänzt: „Und schließ­lich war ja auch die Stimmung beim Wechsel auf dem Markt­platz bombas­tisch!“ Der BKK-VerbundP­lus Halbma­ra­thon hinge­gen findet wie immer auf der Origi­nal-Genieß­erlauf­stre­cke vom Markt­platz nach Reute, Voggen­reu­te, Ingol­din­gen, Grodt und zurück statt.

Die Online-Anmel­dung ist mittler­wei­le freige­schal­tet. Die Start­ge­bühr beträgt 25 Euro (Halbma­ra­thon) bezie­hungs­wei­se 30 Euro (Staffel). Wer früh dran ist erhält Vergüns­ti­gun­gen: Die ersten 150 Halbma­ra­thon-Gemel­de­ten sowie die ersten 75 Staffeln erhal­ten das diesjäh­ri­ge Laufs­hirt umsonst. Und wer sich bis 31. Juli anmel­det darf bei der Nudel-Genuss-Party am Vorabend des Laufes in der Alten Stadt­bier­hal­le für ganze zwei statt sechs Euro schlemmen. 

„Auch an der After-Run-Party mit Sieger­eh­rung halten wir fest“, so Schrift­füh­re­rin Birgit Hipp. Laut Johan­nes Riedel stünde alles unter dem Vorbe­halt der Coronalage und ‑regeln, „wir sind aber sehr optimis­tisch, dass der 5. Biber­acher Genieß­erlauf als Freiluft­ver­an­stal­tung ein tolles Event wird“, so der Vereinsvorsitzende.

www.biberacher-geniesserlauf.de